Produkt

SwissGames mit 18 Spielen auf der gamescom

Die Initiative der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia wird auf der Messe einiges zeigen, was die Schweizer Branche zu bieten hat. Unter dem Aufgebot finden sich Titel wie "The Wandering Village" von Stray Fawn Studio und "Grimoire Groves" von Stardust.

27.07.2021 15:59 • von Valentin Masszi

Die Schweiz wird auf der internationalen Games-Bühne gern übersehen. Erst kürzlich hatten zahlreiche BranchenvertreterInnen daher in einem Brief an den Bundesrat zu mehr Förderung aufgerufen. Die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia tut derweil via SwissGames ihr Übriges, um die nationale Industrie hervorzuheben. 18 Titel aus Schweizer Schmieden bringen sie in der Folge auf die diesjährige gamescom.

Darunter sind etwa "The Wandering Village" von Stray Fawn Studio. Darin ist aller Boden auf der Welt unbewohnbar und ein paar wenige Menschen versuchen, auf dem Rücken eines riesigen Wesens eine Siedlung zu errichten. Stardust wiederum lässt SpielerInnen in "Grimoire Groves" Zutaten für Tränke sammeln, um Zaubersprüche und Outfits zu erschaffen. "Moroi" von Violet Saint dagegen führt in eine düstere Märchenwelt, in der man sich im Nah- und Fernkampf mit gruseligen Monstern auseinandersetzt.

Die gesamte Liste der SwissGames-Titel auf der gamescom:??

- "Beer, Blood and Beards" von Dama Dama Games

- "Deep Space Gardening" von Nevolane

- "Grimoire Groves" von Stardust

- "Kandria" von Nicolas Hafner

- "Kukulcan" von Black Spoon Studio

- "Moroi" von Violet Saint

- "Patchworld" von PatchXR

- "Pool Party" von Lakeview Games

- "Return to Nangrim" von Sycoforge

- "Smelogs Playground" von Nifty Productions

- "Somnium" von Team Somnium

- "Soup Raiders" von Team KwaKwa

- "Team:Cars" von Caustique Games

- "The Wandering Village" von Stray Fawn Studio

- "Untitled Mecha Game" von lauflauf

- "Whoop Arcade" von Echtzeit