Personalien

Veränderungen im Präsidium des E-Sport-Verband ESBD

Bereits Anfang Juli kam es zu mehreren Personalien beim Esport-Bund Deutschland (ESBD). Im Präsidium vertritt Christian Schmitt nun die E-SportlerInnen. Und Daniel Paulus übernimmt die Leitung der Abteilung Leistungssport.

23.07.2021 13:51 • von Stephan Steininger
Daniel Paulus (l.) ersetzt Markus Bonk (m.) als Leiter der Abteilung Leistungssport beim ESBD. Die wiederum wählte Christian Schmitt als Vertreter der E-Sport-AthletInnen in den Vorstand. (Bild: ESBD)
Beim E-Sport Verband ESBD kam es Anfang Juli zu gleich zwei unterjährige Veränderungen im Präsidium. Christian "crisbyyy" Schmitt von Unicorns of Love vertritt künftig die E-Sport-AthletInnen im eSport-Bund Deutschland. Schmitt folgt auf Finn-Lukas "Don Arts" Salomon, der Anfang 2021 zurücktrat, da er zu einem Team nach Brasilien wechselte. Schmitt wurde nun von den Mitgliedern der Leistungssportabteilung im ESBD ausgewählt.

Dei Abteilung selbst hat ebenfalls einen neuen Leiter und zwar Daniel Paulus vom Team Sprout. Seine Ernennung ins Präsidium erfolgt provisorisch bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung des Verbands. Paulus übernimmt die Aufgaben von Markus Bonk, der sein Amt Anfang Juli im Verband auf eigenen Wunsch niederlegte. Hintergrund ist, dass Bonk aus der E-Sport-Organisation ad hoc gaming ausscheidet, die er im Verband vertritt.