Unternehmen

"Anstoss 2022": Kalypso zieht sich als Publisher zurück

Nach dem Rückzug übernimmt 2tainment alleine die Verantwortung für den Fußballmanager, dass das Spiel gemeinsam mit der Community zu Ende bringen wird.

16.06.2021 13:33 • von Nadine Seibold

Es war eine DER Ankündigungen des Jahres 2020: Kalypso Media bringt den Fußballmanager zurück, gefolgt von eine der erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen deutscher Spielehersteller. Knapp 250.000 Euro von fast 3.900 Backern kamen dabei zusammen.

Jetzt haben sich Publisher Kalypso und Entwickler 2tainment nach "professionell ausgetragenen Differenzen" beider Parteien, darauf geeinigt, dass Kalypso die Markenrechte an 2tainment abgibt und sich aus dem Projekt komplett zurückzieht. Grund dafür seien die "Verzögerungen in der Entwicklung". Auf weitere Details wolle man nicht eingehen. Allerdings wird der Entwickler nun den Fußballmanager gemeinsam mit der Community weiterentwickeln.

Tatsächlich sollte "Anstoss 2022" im Juni 2021 veröffentlicht werden. Bisher ist kein neues Release-Datum bekannt.

"Nach einer sehr, sehr sorgfältigen Evaluation sind wir für uns zum Schluss gekommen, dass wir uns als Kalypso auf andere Projekte konzentrieren möchten", sagt Simon Hellwig, Geschäftsführer von Kalypso. "Wir wissen, dass wir viele Backer der Kickstarter-Kampagne und Fans von Anstoss enttäuscht haben, in dem wir keine Betaversion in der geplanten Zeitspanne liefern konnten und bedauern dies sehr. Aber wir sind davon überzeugt, dass 2tainment ohne unsere Mitarbeit ein flexibleres Ergebnis abliefern kann. Deshalb haben wir die Lizenzrechte für dieses Spiel an 2tainment übertragen."

Als Wiedergutmachung sollen alle Kickstarter-Backer in den nächsten Tagen einen kostenlosen Download-Key auf GOG.com für "Anstoss 3" erhalten.

"Wir respektieren die Entscheidung von Kalypso", so 2tinment-Geschäftsführer Stefan Weyl. "Für uns als Entwickler es ist nun viel einfacher, auf die Wünsche der Community einzugehen und allen Fans das heißbegehrte Anstoss 2022 auch zu liefern. In den nächsten Wochen wird die Beta-Version starten, werden möglichst viele Ideen aus der Community berücksichtigen und jeder Backer der Kickstarter-Kampagne wird am Ende auch das Spiel bekommen - auch wenn es dann mit der Entwicklung etwas länger dauert."