Games

Deutsche Messe enthüllt Pläne für E-Sport-Convention P1NG

Die Deutsche Messe in Hannover will am allgemeinen Gaming- und E-Sport-Boom partizipieren und hat ein eigenes, neues Format für den Themenkomplex E-Sport und Games vorgestellt. Die E-Sport-Convention P1NG soll Mitte Juni 2022 debütieren. Obwohl der Fokus auf Angebote für Konsumenten liegt ist auch ein B2B-Bereich vorgesehen, der Raum für gesellschaftlichen Diskurs bietet.

14.06.2021 11:00 • von Stephan Steininger

Als die letzte Vertragsverlängerung für die gamescom anstand gab es nur wenige Messepartner, die als Ersatz für die Koelnmesse in Frage kamen. Die Deutsche Messe war eine davon. Ihr Messegelände in Hannover bietet ausreichend Platz und geht man auf die Ursprünge einer "gemeinschaftlichen Gamesmesse in Deutschland" zurück kommt man an der letztlich gescheiterten CeBIT home nicht vorbei.

Dass mit der gamescom in Hannover hat nicht geklappt, was von die überwiegenden Mehrheit der Branche auch begrüßte. Die Deutsche Messe möchte dennoch am allgemein steigenden Interesse an Gaming partizipieren. Und in Hannover hat man insbesondere den Teilmarkt E-Sport ins Auge gefasst.

Gaming und der zugehörige Sport seien längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und die Nutzerinnen so vielfältig wie die Spiele selbst, heißt es aus Hannover. "Esports ist zudem ein weltweit wachsender Markt und hat in einigen Ländern bereits einen riesigen Stellenwert. Hannover bietet hierfür einen modernen und dynamischen Standort und wir freuen uns sehr darauf, diese Stadt als Esports City zu präsentieren und seine lebendige Community in unserer Stadt begrüßen zu dürfen", so Belit Onay, Oberbürgermeister der Stadt Hannover und Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Messe.

Konkret plant die Deutsche Messe AG ab Juni 2022 eine neue Veranstaltung, die unter dem Namen P1NG positioniert wird. Konzeptionell sprechen die Organisatoren von einer interaktiven E-Sport-Convention. Im Fokus stehe eine Erlebnis-Plattform für E-Sports und damit ganz klar die an den Themen Games und E-Sports interessierten VerbraucherInnen.

Die Debütveranstaltung der P1NG findet am Wochenende 10. bis 12. Juni 2022 auf rund 30.000 Quadratmetern in insgesamt drei der Messehallen in Hannover stattfinden. Die Deutsche Messe beziffert ihre Erwartungen in Sachen BesucherInnen auf rund 20.000. Als Aussteller und Partner will man endemische und nicht-endemische Marken, aber auch Organisationen, E-Sport-Teams sowie VertreterInnen aus der Politik gewinnen.

Geleitet wird das Projekt P1NG von Philipp Wilhelm, Senior Project Director New Fairs & Events. Bevor er sich um neue Events bei der Deutschen Messe kümmerte wie zum Beispiel die Performance & Style Days war Wilhelm mehrere Jahre als Project Director für verschiedene Teilbereiche der CeBIT verantwortlich. Und als solcher weiß er auch, wie wichtig auch der geschäftliche Besuch für einen Erfolg eines Events ist.

Neben dem eher Consumer-orientierten Bereich bietet die P1NG deshalb auch einen B2B Part mit Konferenz- und Workshop-Inhalten. Dort will man Raum für einen aktuelle, gesellschaftlichen Diskurs schaffen. "Interessante Sprecher, relevante Themen und mutige Positionen sind unser Ziel. Die richtige Themenauswahl ist von zentraler Bedeutung. Die P1NG wird spannende und vor allem brandaktuelle Panels aus Industrie und Gesellschaft bieten", so Wilhelm.

Als Partner für die P1NG ist außerdem die Kölner Agentur build a rocket an Bord, die seit Jahresbeginn Teil der Sportbusiness-Agentur Sportfive ist und die Deutsche Messe hinsichtlich Konzeption und Umsetzung berät.