Campus

ESBD-Akademie führt Ausbildung für C-Trainerlizenz ein

Deutschlands erstes C-Lizenz-Ausbildungsprogramm im E-Sport, startet ab Juli 2021 an der ESBD-Akademie.

04.06.2021 15:33 • von Nadine Seibold

In den kommenden Wochen startet die Akademie des eSport-Bund Deutschland (ESBD) ein neues C-Lizenz-Ausbildungsprogramm für angehende E-Sport-TrainerInnen. Die erste Blockveranstaltungen finden im Juli geteilt online als auch als Präsenzveranstaltung statt. Zweiteres unter strenger Einhaltung der Hygieneauflagen.

Jeder Kurs beinhaltet 125 Lerneinheiten, verteilt auf drei online- und drei Präsenz-Blockmodule am Wochenende, unterrichtet von verschiedenen E-Sport-Experten. Am Ende absolviert jeder eine Abschlussprüfung.

Die Kosten belaufen sich auf 800 Euro für ESBD-Mitglieder und 1600 Euro für externe Personen. Die C-Lizenz ist die Einstiegsstufe der professionellen Ausbildung, gefolgt von B- und A-Lizenz.

"Ich freue mich, dass wir unser Ausbildungsangebot um die C-Lizenz erweitern, bei dessen Entwicklung sich zahlreiche kluge Köpfe aus der nationalen E-Sport Branche, der Wissenschaft und dem Sport eingebracht haben. Gemeinsam bringen wir eine nachhaltige Qualifikation auf den Weg, die sowohl Trainer*innen als auch den Teams zugutekommt", betont Markus Möckel, Leiter der ESBD-Akademie.

Das C-Lizenz-Ausbildungsprogramm in der Übersicht:

- Blockmodul 1: Grundlagen des E-Sport-Trainings

- Blockmodul 2: Arbeitsfeld E-Sport-TrainerIn + Trainingslehre

- Blockmodul 3: Stärkung physischer Leistungsressourcen

- Blockmodul 4: Entwicklung der Persönlichkeit und psycho-sozial-kommunikativer Kompetenzen

- Blockmodul 5: E-Sport im Lebensweg: sport- und medienpädagogische Aspekte im Training mit verschiedenen Altersgruppen

- Blockmodul 6: Vermittlungskompetenz und Lizenzprüfung