Unternehmen

MFG-Gamesförderung: Fast 400.000 Euro für vier Games

Vier Spieleprojekte aus Baden-Württemberg wurden bei der jüngsten Förderrunde der Kategorie "Games BW" der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg bedacht. Die nächste Frist zur Einreichung von Anträgen für Förderungen von über 20.000 Euro endet am 27. Juli.

07.05.2021 14:48 • von Stephan Steininger

Die Spieleförderung in Baden-Württemberg gewinnt weiter an Fahrt. 384.840 Euro wurden bei der jüngsten Förderrunde an Unterstützung bewilligt. Vier Projekte dürfen sich über eine Förderung durch das Bundesland über die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg freuen.

In drei Fällen handelt es sich um eine Prototypenförderung: Das Mystery-VR-Adventure "Night Drive" von Nau-Hau erhält 50.000 Euro, das 3D-Echtzeitstrategiespiel "Nostromo" von Joachim Winter wird mit 59.840 Euro unterstützt und das Online-Multiplayer-Party-Spiel "Project OX" von Studio Sterneck erhält 75.000 Euro Förderung für den Prototyp.

Die höchste Einzelsumme mit 200.000 Euro erhält im Rahmen einer Produktionsförderung das Studio designmatic für das Rätsel-Spiel "Ayna: Shattered Truth". Es ist bereits die zweite Unterstützung für das Spiel. Ende letzten Jahres gab es bereits eine Unterstützung für die Erstellung des Prototyps.

Die nächste Einreichfrist für Förderungen über 20.000 Euro endet am 27. Juli. Förderungen bis 20.000 Euro können in Baden-Württemberg ganzjährig beantragt werden. Die MFG hatte erst im vergangenen Jahr mir "Games BW" eine eigene Förderkategorie für Spieleproduktionen gestartet. Davor wurden Projekte im Rahmen der Kategorie "Digital Content Funding" gefördert.

Einher mit der Umgestaltung der Spieleförderung ging auch eine Erhöhung der Fördermittel um 300.000 Euro. In diesem Jahr stehen damit über eine Million Euro zur Unterstützung baden-württembergischer Entwickler zur Verfügung.