Campus

SAE und VFX-Studio Rise bieten Stipendien an

Die Kooperation bildet den Startschuss für eine strategische Partnerschaft. Außerdem wird Rise künftig pro Semester drei Praktikumplätze für SAE-Studierende anbieten.

04.05.2021 16:07 • von Valentin Masszi
- (Bild: Quinke Networks)

Das VFX-Studio Rise und das SAE Institute vergeben für kommenden Herbst drei Stipendien für den Studiengang Visual FX & 3D Animation am SAE Institute. Es ist der erste Schritt in einer Zusammenarbeit des Visual-Effects-Unternehmens und der Bildungsinstitution, um den Nachwuchs in dem Bereich zu fördern. Bewerbungen werden ab 17. Mai auf der Webseite von SAE angenommen.

Im Rahmen der strategischen Partnerschaft wird Rise überdies jedes Semester drei Praktikumsplätze an einem seiner deutschen Standorte in Berlin, Köln, München oder Stuttgart anbieten. Das VFX-Studio hat eine 140 MitarbeiterInnen starke Belegschaft mit ebenso vielen Freischaffenden und hat bereits an zahlreichen Hollywood-Filmen und -Serien mitgewirkt, etwa "The Man from U.N.C.L.E.", "Stranger Things" oder "WandaVision". Für das Praktikum müssen SAE-Studierende mindestens im dritten Semester des Studiengangs "Visual FX & 3D Animation Diploma" sein.