Produkt

Netflix und Riot kündigen "LoL"-Serie für Herbst an

"Arcane" dreht sich um das Schicksal zweier Charaktere aus dem "League of Legends"-Universum. Ursprünglich sollte die Serie bereits 2020 erscheinen.

04.05.2021 10:35 • von Valentin Masszi
- (Bild: MSM.digital / Riot Games)

Netflix und Riot Games werden dieses Jahr im Herbst die Animationsserie "Arcane" veröffentlichen, welche im "League of Legends"-Universum spielen wird. Produziert wird sie von Riot selbst in Kooperation mit Fortiche Productions. Selbige arbeiteten bereits öfter mit Gamesunternehmen zusammen, etwa Ubisoft oder Volition Studios. Auch mit Riot Games hatten sie bereits einige Musikvideos erstellt.

In "Arcane" soll es um zwei bekannte "LoL"-Charaktere in der utopischen Stadt Piltover und dem Untergrund selbiger namens Zhaun gehen. Die Freundschaft der Figuren soll durch eine nicht genauer beschriebene Macht gebrochen werden. Dem Trailer nach zu schließen handelt es sich bei den beiden um Jinx und Vi. Jinx ist eine chaotische Kriminelle aus Zhaun, Vi gehörte einst zum selben Milieu, schloss sich aber später dem Polizei-Equivalent in Piltover an. Es wird spekuliert, dass beide Schwestern sind.

"'Arcane' wurde als ein Liebesbrief an unsere Spieler und Fans geschaffen, die uns um weitere Filmerlebnisse gebeten haben, um tiefer in die Welten und Champions von 'League of Legends' eintauchen zu können. Netflix ist mit seiner fantastischen globalen Marke und dem gemeinsamen Fokus auf qualitativ hochwertige und erstklassige Inhalte der perfekte Partner für uns, um 'Arcane' Spielern auf der ganzen Welt zugänglich zu machen", so Global President of Entertainment für Riot Games Shauna Spenley.

Director of Original Animation für Netflix, Dominique Bazay kommentiert wiederum: "'League of Legends' sorgt für weltweite Begeisterung und wir freuen uns, das Zuhause von 'Arcane', der ersten Fernsehserie in diesem Universum, sein zu dürfen. Die Serie nimmt Fans mit auf eine visuell spektakuläre Achterbahnfahrt, die alle Zuschauer in Atem halten wird."

Trotz des Seriendebuts für Riot ist man allerdings nicht neu in der Videoproduktion. So konnten die Animationssvideos des Studios bereits 14 Milliarden Views verzeichnen. Eigentlich hatte Riot "Arcane" auch schon 2020 veröffentlichen wollen, musste die Serie jedoch verschieben. Zwischenzeitlich hat auch der Moba-Konkurrent "Dota 2" eine eigene Animationsserie auf Netflix erhalten.