Campus

Praktikum für SchülerInnen in Hamburger Gamesbranche

Sechs Gamesunternehmen und -Institutionen der Hansestadt sind Teil einer Aktionswoche vom 31. Mai bis 04. Juni, in der interessierte Kinder Einblicke in die Gamesentwicklung bekommen.

21.04.2021 15:19 • von Valentin Masszi
Hamburg will SchülerInnen die Gamesentwicklung näher bringen, auch mit der Nachwuchsförderung der Gamecity Hamburg. (Bild: Gamecity Hamburg)

Die Initiative Creative Gaming veranstaltet vom 31. Mai bis 04. Juni eine Games-spezifische Praktikumswoche in Hamburg für SchülerInnen. Zur Verfügung stellen sich dafür die drei Spielefirmen InnoGames, Tivola Games und Deep Silver Fishlabs sowie der Hamburger Ableger des game, die Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und Gamecity Hamburg.

Während der Woche werden die SchülerInnen in ihrem Praktikum mit Hilfe von Pädagoginnen und EntwicklerInnen spezifische Lernaufgaben erhalten, um etwa Game Design, Character Design oder Community Management besser zu verstehen. Dazu zählt beispielsweise die Programmierung von Minispielen oder erstellen Charaktere.

Der Mitgründer und InnoGames-COO sowie Sprecher des Hamburger Regionalverbands des game Michael Zillmer erklärt die Motivation hinter der Aktion: "Die Spielebranche bietet eine Vielzahl an kreativen und technischen Berufsbildern. Mit unserer gemeinsamen Initiative wollen wir ein Verständnis für den komplexen Prozess der Spieleentwicklung schaffen, Medienkompetenz vermitteln und den Nachwuchs begeistern. Mit starken Partnern haben wir ein Programm auf die Beine gestellt, das auch in den aktuell herausfordernden Zeiten für Schüler*innen einen realistischen Einblick in die Branche gibt".

Teilnehmen können alle SchülerInnen aus Hamburg, unabhängig von der Schulform. Zur Bewerbung ist eine Email mit Betreff "Games-Praktikum Hamburg" an Andreas Hedrich nötig, in der Interessierte die Frage beantworten, an welchem Spiel sie gerne mitgearbeitet hätten und in welcher Funktion. Außerdem sollten sie ihren Namen, ihr Alter, ihre Schule sowie ihre Klasse angeben. Die Bewerbung kann entweder schriftlich oder per maximal 45 Sekunden langem Video erfolgen. Die Frist dafür geht bis zum 07. Mai.

Abseits der Praktikumswoche strengt Gamecity Hamburg das Programm "Gamecity@School" an. Das soll in Veranstaltungen mit einer Länge von zwei Schulstunden die Spieleentwicklung näher bringen. Erster Termin dafür ist am 3. Juni Inder Stadtteilschule am Hafen.