Campus

Lange Nacht der Computerspiele am 24. April

Bereits zum 15. Mal lädt die HTWK Leipzig zu der Veranstaltung ein, wie 2020 wieder online. Im Rahmen der LNC wird auch das Symposium "Science MashUp" rund um XR stattfinden.

14.04.2021 14:50 • von Valentin Masszi
2018 konnte die LNC noch vor Ort ausgetragen werden, 2021 wird sie erneut ins Digitale wandern. (Bild: HTWK Leipzig)

Am 24. April um 14:00 Uhr steht erneut die Lange Nacht der Computerspiele an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leizpig ins Haus. Das von der HTWK und dem Branchenverband Games & XR in Mitteldeutschland organisierte Event wird wie bereits vergangenes Jahr 2021 rein online stattfinden. Dementsprechend können BesucherInnen via Videoplattform "Gathertown" unterschiedliche Räume betreten, die etwa "League of Legends"-Turniere oder Gamedesigner-Gespräche beherbergen. Dabei soll ein besonderer Fokus auf Interaktivität liegen.

Zur LNC wird außerdem das wissenschaftliche Symposium "Science MashUp" abgehalten. Das findet zum zweiten Mal statt und das Hauptthema liegt dieses Jahr auf "Extended Reality (XR), Gesellschaft und Utopien und welchen Beitrag Computerspiele dazu leisten". Das Symposium wird aus einer Reihe von Videovorträgen bestehen. Auf Basis derer wir im Nachhinein auch ein Tagungsband erscheinen.

"Ganze Wirtschaftsbereiche profitieren mittlerweile von virtuellen und interaktiven Medien- und Kommunikationstechnologien, die sich rasant weiterentwickeln. Wir wollen deswegen zukünftig vermehrt dieses Potenzial der Branche für den Freistaat fördern", sagt Oliver Schenk, sächsischer Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien, der den "Science MashUp" eröffnen wird.

Die Veranstaltung kann über die Webseite www.computerspielenacht.de kostenlos besucht werden.