Unternehmen

gamescom präsentiert Modelle für Indie-AusstellerInnen

Die Indie Arena Booth wird vollständig online stattfinden, das gamescom Indie Village hingegen bietet Stände vor Ort. Außerdem gibt es die Business-Plattform gamescom biz, welche für Indie-Village-AusstellerInnen im Basis-Umfang kostenlos enthalten ist.

09.04.2021 15:04 • von Valentin Masszi
Die Goblinz-Booth auf der letztjährigen Indie Arena Booth Online. (Bild: Indie Arena Booth)

Die gamescom wird dieses Jahr hybrid, auch was die Angebote für Indies angeht. Auf der einen Seite gibt es erneut die Indie Arena Booth, welche vollständig online stattfindet. Daneben gibt es das gamescom Indie Village als Vor-Ort-Möglichkeit. Zudem haben die Veranstalter die Plattform gamescom biz vorgestellt. Im Folgenden werden die unterschiedlichen Angebote genauer erläutert.

Indie Arena Booth Online 2021

Wie 2020 wird die Indie Arena Booth erneut rein digital ausgerichtet. Dafür wird sich erneut auf die eigens erstellte Plattform verlassen, auf der BesucherInnen via Avatar die einzelnen virtuellen Stände der EntwicklerInnen begutachten und Games testspielen können. Das System wurde bereits vergangenes Jahr erfolgreich genutzt und seitdem auch von der MAG Online sowie der Hamburg Games Conference verwendet. So konnte man auch stetige Verbesserungen daran vornehmen.

Wer das eigene Spiel auf der diesjährigen Indie Arena Booth Online sehen möchte, hat bis zum 16. Mai Zeit, sich anzumelden. Dafür muss auf der Webseite der Indie Arena Booth ein Account sowie ein Unternehmensprofil angelegt werden. Danach kann man eine Spieleeinreichung erstellen. Gebucht werden können zwei Arten von Ständen, die Small Booth und die Big Booth. Erstere umfasst für 1000 Euro einen NPC, ein Spiel, ein Logo, ein Poster und ein gamescom-Händler-Ticket. Die Big Booth wiederum schlägt mit 2000 Euro zu Buche, enthält dafür aber neben einem NPC, einem Logo und ebenfalls einem Händler-Ticket auch eine Arcade, einen Merchandise-Tisch, zwei Poster und einen Small Screen.

gamescom Indie Village

Vor Ort können Indie-Studios einen Platz im gamescom Indie Village buchen. Die Präsenz gibt es in drei Preis- und Umfangsstufen. In der Option S, dem "Arcade Package" steht eine 6-Quadratmeterfläche mit einem Aufbau im Stil einer Arcade zur Verfügung. Außerdem sind Leistungen wie Reinigung und Stromanschluss miteingeschlossen. Der Preis dafür beträgt 2.299 Euro.

Die Option M alias "Indie Stand Space" liefert 9 Quadratmeter, mehr Ausstattung wie zwei Wände, einen Tisch und Stühle sowie einen Monitor. Dazu gibt es ebenfalls die Standleistungen wie Strom und Reinigung. Des Weiteren kann das digitale Warteschlangenmanagement genutzt werden. Preispunkt hier: 4.623 Euro.

Die größte und teuerste Option ist die "Individual Booth", welche für 111 Euro pro Quadratmeter auf einem Mindestraum von 12 Quadratmetern Platz für die Präsentation von bis zu drei Spielen gibt. Der Standbau muss in diesem Fall entweder selbst übernommen oder bei der Koelnmesse gebucht werden.

In allen drei Optionen des gamescom Indie Village ist eine Arcade-Station auf der Indie Arena Booth Online 2021 inbegriffen. Zudem erhält man kostenlosen Zugang zu gamescom biz.

gamescom biz

Die Business-Plattform der Messe enthält eine Vielzahl von Angeboten, von Networking-Möglichkeiten über Talks und Konferenzen bis hin zu Selbstpräsentation. gamescom biz kann als digitale Business-Area angesehen werden. Die Preise sind hier über ein Basispaket und Zusatzbuchungsmöglichkeiten geregelt. Wer AusstellerIn im Indie Village ist, bekommt das gamescom biz Basispaket hinzu. Für alle anderen kostet es 10.000 Euro. Darin enthalten sind ein eigener Business-Stand, Kontakt-Listen und Networking-Unterstützungen. Darüber hinaus können größere Präsentationen sowie exklusive Veranstaltungen hinzugebucht werden.