Unternehmen

Friendly Fire 6 bringt mit 1,6 Millionen Euro Rekordsumme ein

Acht Vereine erhalten jeweils über 200.000 Euro durch die zwölfstündige Streaming-Aktion im Dezember vergangenen Jahres. Das ist ein weiterer Rekord in der Geschichte von Friendly Fire.

09.04.2021 14:22 • von Valentin Masszi
-Das Friendly-Fire-Team hat den eigenen Rekord gebrochen. (Bild: Andreas ?eosAndy? Krupa)

1.654.548 Euro - Das ist die finale Summe, welche bei Friendly Fire 6 zusammengekommen ist. Das bezieht sich sowohl auf die Spenden als auch auf die Verkäufe von Merchandise. Somit gehen 206.818,50 Euro an jeden der acht unterstützten Vereine, etwa Seebrücke, Frauen gegen Gewalt e.V. oder Tafel Deutschland e.V.

Friendly Fire 6 fand am 5. Dezember 2020 statt. Unter Corona-Vorsichtsmaßnahmen unterhielten Streamer wie Gronkh und das Team von PietSmiet ZuschauerInnen 12 Stunden lang und sammelten dabei Spenden. Unterstützt wurden sie unter anderem von Ubisoft, weshalb die Veranstaltung im Zeichen von "Assassin's Creed Valhalla" stand.

Bereits kurz nach dem Event stand fest, dass die fast 1,2 Million Euro an Einnahmen aus dem Jahr 2019 übertrumpft worden waren. So ergaben die ersten Zahlen 2020 ein Ergebnis von 1,2 Million Euro bereits für Spenden allein, 560.000 Euro an Merchandising-Verkäufen kamen noch einmal hinzu. Der nächste Spenden-Streaming-Marathon der Friendly-Fire-Reihe soll am 4. Dezember 2021 starten.