Unternehmen

Bund fördert "Commandos: Origins" mit über 1,5 Millionen Euro

Der Förderkatalog vom BMVi wächst beständig. So wird auch Kalypso Medias neuestes internes Studio Claymore Game und ihr erster Titel "Commandos: Origins" sowie Black Forest Games Spiel "Project Cattleprod 2" in Millionenhöhe bezuschusst.

29.03.2021 15:58 • von Valentin Masszi

Update vom 6. April 2021

Rückwirkend zum 1. Februar 2021 addiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über Ostern zwei neue Spieletitel zur stetig wachsenden Liste an Zuwendungsempfängern der großvolumigen Gamesförderung hinzu.

Eine beachtliche Summe von über 2,2 Millionen Euro erhält das Action-Abenteuerspiel "Project Cattleprod 2" von THQ-Tochtergesellschaft Black Forest Games.

Anhand der Förderliste ist nun auch bekannt, wie der neuste Titel von Kalypso Medias internem Studio Clamore Game heißen wird: "Commandos: Origins". Das Spiel erhält 1,5 Millionen Euro an Förderzuwendung vom Bund. Vor rund einem Jahr wurde das Studio für die Entwicklung des neuen Strategiespiels gegründet.

Neu gefördert werden:

- "Project Cattleprod 2" - Black Forest Games (Offenburg): 2.233.170 Euro

- "Commandos: Origin" - Claymore Game Studios (Darmstadt): 1.532.519 Euro

Originalmeldung vom 29.03.2021

Nachdem erst kürzlich weitere Projekte, darunter King Arts neuer Titel, in die Riege der vom Bund geförderten Spiele aufgenommen worden waren, haben sich seitdem schon wieder 15 neue hinzugesellt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nimmt damit ordentlich Fahrt auf und hebt die Zahl auf 23 an. Gleich vier der frisch eingestiegenen Spiele erhalten Summen von über einer Million Euro.

Unter anderem wird ein neues Projekt von Egosoft unter dem Arbeitstitel "X4: AHOY" unterstützt. Dabei handelt es sich um die dritte Content-Erweiterung für "X4: Foundations". Wild River Games setzen wiederum "Horse Club Adventures", welches auf der Schleich-Lizent basiert, fort und erhalten für den zweiten Teil mehr als 500.000 Euro.

Mimimi Games bleibt bisher mit über zwei Millionen Euro an Fördersumme Spitzenreiter, doch sollen auch Anträge bis zu 9 Millionen Euro eingegangen sein. Betrachtet man das jetzige Tempo der Antragsbewilligungen, dürfte 2021 ein gutes Jahr für die deutsche Spieleentwicklung werden.

Neu gefördert werden:

"Horse Club Adventures 2" - Wild River Games - Fördersumme: 546.749 Euro

"Steamfleet Armada 1893" - NeoBird GmbH & Co - Fördersumme: 192.032 Euro

"Railway Empire 2" - Gaming Minds Studios GmbH - Fördersumme: 1.512.973 Euro

"Torschützenkönig" - netmin games GmbH - Fördersumme: 110.278 Euro

"Sweet Surrender VR" - Salmi GmbH - Fördersumme: 120.867,53 Euro

"Helden der Straße - Die Straßenbau Simulation" - Caipirinha Games GmbH - Fördersumme: 97.359 Euro

"Splitrealm" - Aeria Games GmbH - Fördersumme: 1.304.303 Euro

"X4: AHOY" (Arbeitstitel) - Egosoft GmbH - Fördersumme: 381.604 Euro

"The Wicked Souls" - Konsonautic Solutions GmbH - Fördersumme: 30.216,00 Euro

"Merge Game" - Starberry Games GmbH - Fördersumme: 391.214 Euro

"Marbles AI" - Quantum Gaming GmbH - Fördersumme: 191.577 Euro

"Projekt LOKI" - Snowprint Studios Germany GmbH - Fördersumme: 1.510.982 Euro

"Project XEL" - Tiny Roar - Fördersumme: 225.204 Euro

"Plush Bunnies Havoc - Reloaded" - m2p Entertainment GmbH - Fördersumme: 1.141.239 Euro

"Knights of Cathena" - fivefingergames GmbH - Fördersumme: 119.114 Euro

Bereits gefördert wurden:?

"Wattwanderung" - King Art Games - Fördersumme: 186.948 Euro

"Westwind - Forgotten Fables" - Ulisses Medien und Spiel Distributions GmbH - Fördersumme: 238.205 Euro

"Winestone" - Off Bounds Games UG (haftungsbeschränkt) - Fördersumme: 33.250 Euro

"Codename Süßkartoffel" - Mimimi Games GmbH - Fördersumme: 2.025.942 Euro

"Die Mannschaft" - Awesome Prototype GmbH - Fördersumme: 620.000 Euro

"Emergency One" - Promotion Software GmbH - Fördersumme: 913.204 Euro

"Solitaire Home" - Softgames Mobile Entertainment Services GmbH - Fördersumme: 499.087 Euro

"Northmen" - seal Media GmbH - Fördersumme: 913.267 Euro