Unternehmen

Update: Xbox unterstützt "Play against Loneliness"

Die Plattform für kompetititve SpielerInnen über 35 Senior eSports hatte die Kampagne gegen soziale Isolation initiiert, um positive Effekte in Bezug auf Mental Health zu erzielen. Xbox gibt jetzt für Neu-Mitglieder einmonatige Game-Pass-Zugänge aus.

24.03.2021 11:16 • von Valentin Masszi
- (Bild: Senior eSports / Toll Relations)

Update vom 23. Juni 2021:

Zwar bleibt man bei Senior eSports dem kompetitiven E-Sport-Geist treu, die Atmosphäre ist aber wesentlich entspannter als in den Profi-Ligen, vor allem im neuen Casual-Gaming-Bereich der Plattform. Dementsprechend sollen sich alle Menschen im Alter von 35 oder höher angesprochen fühlen, beizutreten. Möglich ist das über die Webseite von Senior eSports. Die Mitglieder von Senior eSports sollen als "Einsamkeitsbekämpfer" aktiv zur Community-Bildung und zum sozialen Miteinander beitragen.

"Durch unsere einzigartigen Strukturen innerhalb der E-Sport-Szene erreichen wir Spieler, die bisher noch keine Heimat im E-Sport-Universum haben und somit bei uns den idealen Platz finden. Wenn wir mit unserem neu lancierten Casual-Gaming-Bereich dabei helfen können, unser Hobby der Videospiele weiter in der Gesellschaft zu verankern und gleichzeitig Einsamkeit in unserem Kreis einzudämmen, ist das eine rundum gelungene Sache! Denn auch unsere Community spielt uns immer wieder zurück, dass sich eine Interessensgemeinschaft, wie sie bei uns zu finden ist, stark positiv auf den Gemütszustand und die allgemeine mentale Gesundheit auswirkt", so Senior-eSports-Gründer René Merkli.

"Play Against Loneliness" ist als Teil der "ZusammenGegenCorona"-Kampagne angelegt. Die Initiative wurde vom Robert-Koch-Institut, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und und dem Bundesministerium für Gesundheit gestartet.

Der Strategic Territory Lead Germany für Senior eSports Christian Denk sagt dazu: "Im Rahmen der 'Play against Loneliness'-Aktion freut sich Senior eSports darüber, die 'ZusammenGegenCorona'-Kampagne als Teil des Gesamtkonzeptes zu unterstützen. Wir sind uns sicher, mit unseren Möglichkeiten und dem bestehenden Netzwerk einen wichtigen Teil gegen soziale Isolation leisten zu können - auch über die Zeit der Pandemie hinaus".