Personalien

Martin Schneider verlässt Konami

Nach über 25 Jahren verlässt Martin Schneider, General Manager EMEA, den japanischen Spielehersteller Konami. Über seine Nachfolge oder sein Ziel ist nichts bekannt.

15.03.2021 12:35 • von Stephan Steininger
Martin Schneider auf der der gamescom 2017 (Bild: Archivbild/GamesMarkt)

Es ist ein Einschnitt für Konami. Martin Schneider, General Manager EMEA von Konami, verlässt das Unternehmen. Dies teilte Schneider GeschäftspartnerInnen per Mail mit, die GamesMarkt vorliegt.

Schneider verlässt Konami nach 26 Jahren bei dem Unternehmen. In dieser Zeit hat er maßgeblich nicht nur die Geschicke der Japaner in Europa beeinflusst, Schneider war auch prägend für die deutsche Gamesbranche. Als Verfechter eines gemeinsamen Branchenauftritts zählte er zu den frühesten und führenden Unterstützern sowohl der GC - Games Convention in Leipzig sowie der gamescom in Köln.

Schneiders zukünftige Pläne sind ebenso wenig bekannt wie seine Nachfolge als General Manager EMEA bei Konami. Ob die Position in Deutschland besetzt wird, ist jedoch fraglich. Viele Jahre war Konami Europa-Headquarter in Frankfurt angesiedelt. Ein Wechsel an der Spitze führte jedoch zu einer sukzessiven Verlagerung nach England.