Unternehmen

Neues Spiel von King Art sowie zwei weitere vom BMVI gefördert

Beim Bremer Entwickler entsteht ein neues Spiel mit dem Namen "Wattwanderung", das vom Bund gefördert wird. Ein weiteres Großprojekt von Ulisses Media sowie ein Plattformer der Wiesbadener Off Bounds Games werden ebenfalls unterstützt.

09.03.2021 16:13 • von Valentin Masszi
Das Nachfolgeprojekt zu "Iron Harvest" wird vom Bund gefördert. (Bild: Koch Media)

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert drei neue Spiele, darunter ein Projekt von King Art. Das "Wattwanderung" benannte Game erhält 186.948 Euro und soll ein Rollenspiel für PC, Xbox Series X und PlayStation 5 werden. Laut Beschreibung erkunden SpielerInnen mit einem Luftschiff die Welt, um "eine große Katastrophe ungeschehen zu machen". Die Geschichte sowie die Gruppe an Hauptcharakteren sollen zentrale Bestandteile von "Wattwanderung" sein. Der Förderzeitraum endet am 14.02.2022.

Des Weiteren wird "Westwind - Forgotten Fables" der Ulisses Medien und Spiel Distributions GmbH gefördert. Es erhält mit 238.205 Euro am meisten von den drei Projekten. Ulisses vertreibt unter anderem das Tisch-Rollenspiel "Das Schwarze Auge" und so wird auch "Westwind" in dessen Universum angesiedelt sein. Primär wird die Handlung des Spiels wohl auf See stattfinden, wo man einer nicht näher genannten Kreatur hinterherjagt. Zugleich sollen hier ebenfalls die Hauptcharaktere eine zentrale Rolle spielen. Veröffentlicht wird der Titel für Mobile, PC, PlayStation und Xbox (Generationen werden nicht spezifiziert). Förderzeitraumende ist am 30.11.2021.

33.250 Euro gibt es für das letzte Spiel im Trio, "Winestone". Off Bounds Games aus Wiesbaden entwickeln das 2D-Metroidvania, in dem SpielerInnen in einer Stadt unterwegs sind, die auf der "Produktion magischer Weine" fusst. Die Weinbarone in der Oberstadt müssen dabei bekämpft und letztlich besiegt werden. Der Förderzeitraum für "Winestone" endet am 31.10.2021.

Bereits letztes Jahr wurden mehrere Projekte im Rahmen der großen Computerspielförderung des Bundes unterstützt. Darunter war auch das nächste Mimimi-Spiel, welches mit über 2 Millionen Euro mitfinanziert wird.