Unternehmen

Nach Brexit: BLM künftig für Medienaufsicht von Twitch zuständig

Nach Ende der Transferperiode darf die britische Medienaufsicht Ofcom den Videodienst Twitch nur noch im Vereinigten Königreich beaufsichtigen. Die Medienaufsicht in der EU übernimmt ab sofort die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

05.03.2021 16:20 • von Stephan Steininger
Siegfried Schneider (BLM) und Burkhard Leimbrock (Twitch; r.) (Bild: BLM/Twitch/GamesMarkt)

Der Brexit hat weitreichende Folgen, die auch für die Games- und Kreativbranche über Produktion und Vertrieb von Produkten hinaus gehen. Jüngstes Beispiel ist die Videostreaming-Plattform Twitch. Die Amazon-Tochter ist die beliebteste Plattform für Games-relevanten Videoinhalte. Längst nutzen auch Musikkünstler und Artists Twitch als Kommunikationstool. Über 30 Millionen Menschen nutzen Twitch täglich, viele davon auch in der EU.

Die Medienaufsicht über den Dienst in der EU übernimmt ab sofort die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM). Sie ist auch für Amazon Prime Video zuständig. Twitch und die deutsche Niederlassung Twitch Interactive Germany berichten der BLM künftig regelmäßig über Maßnahmen zur Einhaltung der regulatorischen Vorgaben. Die BLM steht wiederum Twitch als ständige Ansprechpartnerin zur Verfügung.

"Wir begrüßen es, dass sich mit Twitch nach Amazon Prime Video nun bereits ein zweiter großer Online-Video-Dienst unter Aufsicht der BLM begibt. Das ist für die Landeszentrale eine Bestätigung als faire, aber konsequente Aufsicht. Es ist darüber hinaus aber auch eine Auszeichnung für den Medienstandort Bayern, der sich zur Anlaufstelle für globale On-Demand-Angebote und Videosharingplattformen entwickelt", so BLM-Präsident Siegfried Schneider.

Und Burkhard Leimbrock, Commercial Director Europe von Twitch, ergänzt: "Die zukünftige Zusammenarbeit mit der BLM bietet eine hervorragende Grundlage für Twitch, weiterhin in Deutschland und darüber hinaus erfolgreich zu sein. Wir freuen uns deshalb, dass die BLM offiziell bestätigen konnte, dass Deutschland nun der EU-Mitgliedsstaat ist, der Twitch künftig regulieren wird."

Nach Angaben der BLM kam Twitch aufgrund des Austritts Großbritanniens auf die BLM zu. Hintergrund ist, dass die britische Medienaufsicht Ofcom nach Ende der Transferperiode Twitch nur noch in UK, nicht aber wie bisher auch für die EU beaufsichtigen kann.