Campus

Positive Bilanz für den devcom Call for Change Summit

Über 650 Teilnehmende und mehr als 500.000 Views insgesamt auf Twitch - die Zahlen der zweitägigen Online-Veranstaltung sprechen für ein reges Interesse an den Themen Inklusion, Diversität und Gleichstellung im Games-Bereich.

05.03.2021 11:22 • von Valentin Masszi

Am 25. und 26. Februar fand die Online-Konferenz "devcom Call for Change Summit" statt. 65 Speaker haben Workshops, Talks und Diskussionen abgehalten, zu den Themen Inklusion, Diversität und Gleichstellung in der Branche sowie in Spielen selbst. Auch die Gayming Awards 2021 wurden im Rahmen der Veranstaltung verliehen. Aufgeteilt war der Summit auf zwei Kanäle: Die eigentlichen Segmente in PINE und ein separates Live-Programm auf dem devcom-Twitch-Kanal. Erstere konnten über 650 Teilnehmende verzeichnen, während letzteres auf insgesamt über 500.000 Views kam.

Maßgeblich für die Organisation des Summits verantwortlich waren devcom Head of Sales Roufina Guenkova und devcom Head of Program Nico Balletta. Guenkova hat zudem eine persönliche Post-Event-Nachricht verfasst, in der darauf eingegangen wird, wie leicht die Behandlung und das Ansprechen dieser Themen scheint, während die Realität sich letztlich doch anders gestaltet: "Es war mir plötzlich absolut klar: Ja, Ich kann etwas tun. Wir alle können das. Wir müssen einfach nur anfangen, irgendwo. Dieser Moment fiel durch Zufall mit einigen persönlichen Einsichten zu Sichtbarkeit und meinem eigenen Coming Out als Non-Binary zusammen. Und natürlich ist es, im Nachhinein, leicht zu sagen 'Wir müssen einfach nur anfangen', aber es ist ganz und gar nicht einfach. Es ist schwer. Es ist beängstigend." Umso mehr sei das gesamte devcom-Team stolz auf die Veranstaltung, die "das Teilen von Erfahrungen, Zuhören, Lernen und das Beginnen des Heilungsprozesses ermöglicht". Vor allem dankte das Team auch den zahlreichen Speakern der Konferenz für ihren erheblichen Beitrag zum Erfolg der Veranstaltung.