Produkt

Kulturstaatsministerin Grütters fördert Präventions-Game mit 1,6 Mio. Euro

Mit "Call of Prev" startet der Verein cultures interactive die Entwickung eines interaktiven Onlinespiels für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Kulturstaatsminsiterin Monika Grütters fördert das Projekt mit 1,6 Millionen Euro aus dem Etat für Kultur und Medien.

26.02.2021 13:24 • von Stephan Steininger
Kulturstaatsministerin Monika Grütters (Bild: Elke Jung-Wolff)

Die Förderung von Computerspielen ist eigentlich Sache des Bundesverkehrsministeriums, doch es geht auch anders, wenn der Inhalt es zulässt. So erhält das Projekt "Call of Prev" nun rund 1,6 Millionen Euro Förderung aus dem Kanzleramt, besser gesagt aus dem Etat für Kultur und Medien der Kulturstaatsministerin Monika Grütters.

"Call of Prev" ist ein Modellvorhaben des Vereins cultures interactive. In den kommenden drei Jahren soll ein interaktives Onlinespiel entstehen, das bei der Präventionsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsene zum Einsatz kommt. Konkret geht es darum 14- bis 27-Jährige einer potenziellen Radikalisierung durch extremistische Medieninhalte vorzubeugen.

Im ersten Schritt soll laut Verein das Grundgerüst in Form eines Mobile Games entstehen. Die Fertigstellung ist für Mitte 2022 angesetzt. Danach soll das Spiel in Workshops bundesweit in der Präventionsarbeit eingesetzt werden. Dabei entsteht laufend neuer Content, der in das Spiel eingebaut wird.

"Wenn verbale und körperliche Attacken immer mehr zur Erfahrung junger Menschen gehören, ob in der Schule, im Netz oder im Alltagsleben, dürfen wir sie damit nicht allein lassen. Wir müssen jedweder Radikalisierung - egal aus welcher Richtung - möglichst früh in der Entwicklung junger Menschen entgegentreten", so Kulturstaatsministerin Monika Grütters. "Deshalb unterstützen wir dieses Projekt maßgeblich, mit dem die Nutzer eine starke Medienkompetenz und ein reflektiertes Selbstvertrauen auf Basis einer demokratischen, menschenrechtsbejahenden und von Gleichberechtigung geprägten Haltung aufbauen können."