Produkt

"Red Notice"-Regisseur übernimmt "The Division"

Rawson Marshall Thurber, der "Red Notice" als eines der teuersten Projekte überhaupt von Netflix inszenierte, übernimmt ein weiteres großes Projekt für den Streamer. Er ersetzt David Leitch.

26.02.2021 08:29 • von Heike Angermaier
Rawson Marshall Thurber übernimmt nächstes Großprojekt für Netflix (Bild: Imago/Future Images)

Rawson Marshall Thurber, der Red Notice" als eines der teuersten Projekte überhaupt von Netflix inszenierte, übernimmt ein weiteres großes Projekt für den Streamer. Er soll die 2016 verkündete Adaption des Ubisoft Online-Game-Hits nach Tom Clancy, "The Division", in Szene setzen. Das meldet "Deadline". Mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain sind bereits zwei prominente Schauspieler an Bord, die mit ihren Firmen Nine Stories bzw Freckle Films auch mitproduzieren.

Stephen Gaghan war eine Zeit lang als Regisseur und Drehbuchautor gehandelt worden. Deadpool 2"-Regisseur David Leitch wurde später ins Spiel gebracht. Er kann das Projekt jedoch nicht in seinem Terminplan unterbringen, weil er gerade an einem anderen großen Projekt, dem Star-gespickten "Bullet Train" arbeitet.

Als Produzent bleibt er "The Division" mit Kelly McCormick und 87North Productions aber verbunden. Thurber ist ebenfalls mit seiner Bad Version als Produzent an Bord und überarbeitet mit Ellen Shanman das Drehbuch. Im Spiel und Film wird ein Großteil der Bevölkerung New Yorks dahingerafft und das Chaos regiert, die titelgebende Einheit versucht zu retten, was und wer zu retten ist.

Netflix erwarb die Filmrechte in einem Wettbieten im Rahmen der Games-Messe E3 2019. Die Kinoabteilung des Spielentwicklers und Publishers Ubisoft hatte zuvor u.a. Assassin's Creed" realisiert. In Deutschland verzeichnet er etwa 900.000 Zuschauer*innen.