Personalien

GameStop: Finanzchef Bell zieht sich zurück

Das Topmanagement der US-Handelskette GameStop kommt nicht zu Ruhe. Keine zwei Jahre nach seiner Ernennung hat CFO Jim Bell seinen Rückzug angekündigt.

24.02.2021 14:55 • von Stephan Steininger
Die US-Handelskette GameStop war in den vergangenen Wochen vor allem wegen der Berg- und Talfahrt ihres Börsenkurses in den Schlagzeilen. Doch auch nachdem GameStop die Rolle als Spielball von Hedgefonds und organisierten Kleinanlegern los wurde kommt das Unternehmen nicht zu Ruhe. So kündigte Finanzvorstand Jim Bell seinen Rückzug zum 26. März an.

Hintergründe zu seinem Rückzug gibt es nicht. Allerdings danke GameStop Bell für dessen Beitrag und die Führung vor allem in der für alle Handelsunternehmen schwierigen Corona-Pandemie. Doch auch wenn man sich offenbar im Guten trennt, Bells Abgang sorgt erneut für Unruhe im Topmanagement. Bell selbst war erst im Mai 2019 zum CFO ernannt worden. Er war die erste namhafte Besetzung durch den damals ebenfalls neuen CEO George Sherman.

Bei GameStop hat man sich nach Unternehmensangaben sofort auf die Suche nach einer dauerhaften Nachfolge für Bell gemacht. Wird diese bis Balls Ausscheiden nicht gefunden, wird Diana Jajeh, derzeit Senior Vice President und Chief Accounting Officer, interimistisch die Rolle der CFO übernehmen.