Unternehmen

Thunderful Group übernimmt deutschen Publisher Headup

Ab heute ist der Dürener Publisher Headup Teil der Schwedischen Thunderful Group. Headup-CEO Dieter Schoeller übernimmt die Rolle des Head of Publishing.

24.02.2021 11:38 • von Nadine Seibold

Hinter dem Namen Headup steckt ein Paradebeispiel für erfolgreiche Gamespublishing in Germany. Von heute an gehört das Unternehmen der börsennotierten Thunderful Group an, denn der Schwedische Spieleentwickler hat den Publisher mit Sitz in Düren übernommen.

So zahlt Thunderful fünf Millionen Euro in bar voraus, je nach Performance von Headup bis 2023 kann die Akquise auf elf Millionen Euro ansteigen, gemischt aus Bargeld und Aktien. Headup bleibt ein unabhängiger Spieleentwickler und wird als Teil des Segments Thunderful Games ausgewiesen werden.

Als Konsequenz des Kaufs wird Headup-CEO Dieter Schoeller die Rolle des Head of Publishing innerhalb der Thunderful Group übernehmen und für die Publishing-Aktivitäten in Schweden und Deutschland verantwortlich sein.

"Nach mehr als einem Jahrzehnt in Eigenregie ist es Zeit für das nächste große Abenteuer - und ich bin wirklich glücklich, ein Teil der Thunderful Group zu werden", so Dieter Schoeller, CEO und Gründer von Headup. "Ich habe das Vergnügen, Brjann nun schon seit vielen Jahren zu kennen, und er war immer eine Inspiration für Geschäftspraktiken und Partnerschaften. Ein wichtiger Teil der Familie zu werden, wird unserem erfahrenen Team neue Möglichkeiten eröffnen und unser volles Potenzial freisetzen."

In seiner Geschichte im Spiele-Publishing hat Headup mit "Bridge Constructor", "Trüberbrook", das den Titel "Bestes Deutsches Spiel 2019" gewann, und "Pumpkin Jack" von sich Reden gemacht. Derzeit arbeitet Headup an einem noch unangekündigten Spiel, das auf einer "weltbekannten IP basiert" und auch das Publishing-Geschäft soll nicht still stehen.