Unternehmen

Hamburg Games Conference als Multiplayer-Event

Am 16. und 17. März besprechen zahlreiche Branchenvertreter Spieleentwicklung in der Hansestadt. Teilnehmer und Speaker von deutschen und internationalen Unternehmen werden die Konferenz als digitale Avatare online besuchen.

18.02.2021 14:10 • von Valentin Masszi
- (Bild: Gamecity Hamburg)

Die Hamburg Games Conference 2021 nimmt sich Online-Spiele zum Vorbild und wird über ein Multiplayer-Avatar-System stattfinden. Am ersten Tag, dem 16. März, wird der Start-up Day ausgerichtet, an dem sich zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge vor allem an aufstrebende Entwickler. Tags darauf, auf der Hauptkonferenz, dreht sich dann alles um "Discoverability".

Auf der Konferenz werden Vertreter zahlreicher namhafter Studios und Publisher ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben. Unter ihnen etwa Robbie Paterson von Devolver, Carolin Wendt von CD Projekt Red und Allan Cudicio von Twin Drums. Gleichzeitig bietet die Business Area verschiedene Möglichkeiten zum Networking und zur Vorstellung von Projekten.

Die Hamburg Games Conference wird organisiert von Gamecity Hamburg und Graef Rechtsanwälte, die beauftragte Event-Agentur ist Super Crowd Entertainment. Außerdem sind das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Creative Ports und das Quartett der Spielekultur Partner.

Tickets sind über die Webseite der Konferenz verfügbar.