Unternehmen

ITFS tritt 2021 als Hybridevent auf

Zum ersten Mal in der Geschichte des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart wird das Animationsfestival in seinem 28. Jahr hybrid stattfinden.

11.02.2021 11:05 • von Nadine Seibold

Eine "Rückkehr zum eigentlichen wichtigen Festivalkern" soll das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) im Jahr 2021 werden. Nachdem das Event im Jahr 2020 coronabedingt als Online-Event ausgerichtet wurde, wird das 28. ITFS vom 4. bis 9. Mai hybrid ausgerichtet und sowohl an verschiedenen Veranstaltungsorten als auch online stattfinden.

Tickets werden ab Mitte Februar in den Kategorien Hybrid, Onsite oder Online+ verfügbar sein. Für die Branchenbesucher des Festivals wird es eine Akkreditierung für den Hyprid- und Online-Pro-Festivalpass geben.

Trotzdem gilt: Die Vor-Ort-Veranstaltungen sind abhängig von der Entwicklung des Pandemiegeschehens. Der aktuelle Stand ist wie folgt, dass ein Teil der GameZone, die unter anderen die Games-Ausstellung "Wonderwomen - Women in Games & Animation" im Kunstmuseum Stuttgard und die GameZone Kins im Jugendhaus Mitte vor Ort mit ergänzenden Onlineangeboten stattfindet. Als KuratorInnen sind Waltraud Grausgruber, Gerben Schermer sowie Stephan Schwingeler und Judith Ackermann geladen.

Darüber hinaus sind Kinovorführungen sowie Workshops und Präsentationen in den Innenstadtkinos und auf dem Schlossplatz geplant. Ein großes Thema wird "Creating*Diversity" sein.

"Mit den neuen Erfahrungen aus 2020 ist nun für das 28. ITFS erstmalig mit einer hybriden Version eine Erweiterung geplant", so Dieter Krauß, Kaufmännischer Geschäftsführer des ITFS. "Die Umfragen zur letztjährigen Online-Ausgabe des ITFS haben deutlich gezeigt, dass sich Branche und Publikum wünschen, dass der Onlinebereich mit der Mediathek und den Streaming-Angeboten beibehalten werden soll", betont der Künstlerische Geschäftsführer Prof. Ulrich Wegenast.