Unternehmen

DreamHack Leipzig - Home Edition voller Erfolg

Die digitale Version der Leipziger LAN-Party der Extraklasse kann auf 19 Turniere, 24 Live-Streams, eine Preisverleihung, tatkräftige Sponsoren und nicht zuletzt eine glückliche Community zurückblicken.

28.01.2021 14:53 • von Valentin Masszi
Wenn auch im Gegensatz zum letzten Mal nur vor den heimischen Bildschirmen, so war die DreamHack dennoch ein voller Erfolg. (Bild: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze)

Vom 22.-24. Januar fand die DreamHack Leipzig als Home Edition digital statt. Das hat dem Erfolg des Festivals jedoch keinen Abbruch getan. Bei insgesamt 19 Turnieren konnten die Teilnehmer in Spielen wie "League of Legends", "Rocket League", "Valorant" und weiteren zahlreiche Preise gewinnen. Allein beim "Call of Duty"-Cup Drop & Shop waren dank XMG sogar Preise von insgesamt mehr als eintausend Euro zu holen. 10 Wettbewerbe wurden dabei von der DreamHack selbst und 9 von Partnern getragen.

Wer nicht direkt an Events teilnahm, konnte dennoch via Live-Stream mitfiebern. Insgesamt 24 Streams begleiteten die Turniere und andere Events. Darunter war auch die Verleihung des "Clip des Jahres" am 22. Januar. Zudem wurden die ESBD-Vereinsfinalspiele sowie die Uniliga-Finals live übertragen. Für "CS:GO" holte sich Magedburg eSports den Pokal, für "Rocket League" Bremen eSports, für "League of Legends" der Esport Club Frankfurt und für "StarCraft II" der 1. Berliner eSport-Club. Bei der Uniliga standen am Ende wiederum die Hanover Hounds ganz oben auf dem Treppchen. Abseits von Mitfiebern und Mitspielen gab es auch Gewinnspiele und rabattierte Einkaufsmöglichkeiten für virtuelle Besucher der DreamHack.

Die Community war dementsprechend glücklich, wie beispielsweise der Kommentar von den DADS-Clan-Mitgliedern Tobias Brinke und Simone Busse aussagt: "Die DreamHack Leipzig - Home Edition war für uns ein großartiges Erlebnis, dass sich trotz der Einschränkungen beinahe wie eine 'richtige' DreamHack Leipzig angefühlt hat. Wir haben ein tolles Wochenende mit unserem Clan gefeiert und das zum Anlass genommen, uns künftig regelmäßig einmal im Monat zu treffen und gemeinsam zu zocken. Die Turniere liefen reibungslos ab, die Community hat sich über Discord super beteiligt und die Sponsoren brachten sich mit coolen Aktionen ein".

Die Projektdirektorin der DreamHack Leipzig Stephanie Scholz ist stolz auf das digitale Festival: "Mit der DreamHack Leipzig - Home Edition wollten wir der Community in diesen schwierigen Zeiten die Möglichkeit bieten, sich ein bisschen Festival-Feeling in die eigenen vier Wände zu holen. Das ist uns hervorragend gelungen - auch weil die Community das Konzept begeistert aufgenommen und uns von Beginn an tatkräftig unterstützt hat, ebenso wie unsere Partner und Sponsoren. Gerade dieses Jahr hat gezeigt, dass das Gemeinschaftsgefühl ein wesentliches Merkmal der DreamHack Leipzig ist".