Handel

Microsoft: Hardware- und Gaming-Umsatz mit riesigem Boost

Alle wollen die Xbox Series X. Deshalb vermeldet Microsoft einen Rekordstart und einen Hardware-Umsatz-Anstieg um 86 Prozent.

27.01.2021 15:49 • von Nadine Seibold

Im vergangenen Quartal hat Microsoft mal wieder einen Rekordgewinn erzielt. Grund für das zufriedenstellende Ergebnisse liefern dieses Mal auch Umsätze aus dem Gaming-Sortiment, das um 51 Prozent nach oben geklettert ist. Insgesamt verzeichnet Microsoft einen Umsatz von 43,1 Milliarden US-Dollar im letzten Quartal. Damit geht aus dem jüngsten Finanzbericht hervor, dass der Umsatz um 17 Prozent gestiegen ist.

Für den Umsatzrekord verantwortlich ist die Einführung der Xbox Series X'S. Dank der neuen Hardware ist das Gaming-Harware-Segment des Unternehmens um 86 Prozent gewachsen. Der Gewinn mit verkauften Spielen, DLCs, Provisionen für Third-Party-Games und Abos stiegen um 40 Prozent.?? Microsoft-CEO Satya Nadella bestätigt selbst, dass für die steigenden Hardware-Umsätze der Marktstart der Xbox Series X/S den "Löwenanteil" stelle.

Darüber hinaus vermeldet Microsoft, dass inzwischen 100 Millionen aktive Nutzer von Xbox Live gibt. Davon machen 18 Millionen Game-Pass-Abonnenten aus. Zum Vergleich: Im April 2020 waren es noch 10 Millionen Nutzer, im September 15 Millionen.??

Die Übernahme von Bethesda wurde in den aktuellen Zahlen noch nicht einberechnet, da der Deal erst in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres fest gemacht werden soll. "Wir erwarten eine negative Gewinnspanne mit dem Konsolen-Geschäft in diesem Quartal, da wir in den wachsenden Wert der Plattform investieren", heißt es von Seiten Microsofts. "Die Umsätze durch Xbox-Inhalte und -Services sollten im Bereich unter 20-Prozent wachsen, mit einer großen Beliebtheit und einem anhaltenden, positiven Trend bei den Abonnenten des Game Pass."