Games

DCP: Nominierungsdetails zu "Spielerin/Spieler des Jahres"

Für die neue Community-Kategorie können bis zum 12. Februar Vorschläge eingereicht und ab dem 22. März kann dafür abgestimmt werden. Nominierte dürfen aus allen Bereichen der Branche stammen.

26.01.2021 14:59 • von Valentin Masszi
- (Bild: Quinke Networks)

Die Kategorie "Spielerin/Spieler des Jahres" wird beim Deutschen Computerspielpreis 2021 den Publikumspreis als Community-Kategorie ersetzen. Nun wurden Einreichungs- und Abstimmungszeitraum bekanntgegeben sowie zur Nominierung aufgerufen. Vorgeschlagen werden können Personen aus unterschiedlichsten Metiers, zum Beispiel E-Sportler, LetsPlayer oder Menschen, die sich mit "einem besonderen Engagement für das Medium einen Namen gemacht haben". Name, ob real oder Pseudonym, muss dafür online eingereicht werden, zusammen mit Verweisen auf die Webpräsenz und dem Grund, warum der Preis an die jeweilige Persönlichkeit gehen sollte.

Nach der Deadline für diese Kategorie am 12. Februar tritt eine Fachjury zusammen, um die eingegangenen Nominierungen zu bewerten und auf fünf zu reduzieren. Zwischen diesen Finalisten stimmt die Community dann ab dem 22. März ab. Das Voting schließt am 10. April, bevor die Ehrung letztlich zusammen mit allen anderen Preisen am 13. April im Live-Stream vergeben wird.

"Dieses Jahr freue ich mich besonders auf die Nominierten in der Kategorie 'Spielerin oder Spieler des Jahres'. Ich möchte als Staatsministerin für Digitalisierung dazu beitragen, dass sie als Vorbilder der Games-Community ebenso bekannt werden, wie andere Profisportlerinnen und Profisportler. Ihre Leidenschaft und ihr Einsatz für deutsche Games und für die Games-Community machen sie zu Vorbildern, an denen sich Gamerinnen und Gamer orientieren", so Staatsministerin für Digitalisierung Dorothee Bär zur neuen Kategorie.