Games

nordmedia stellt persönlichen Förderrekord auf

In drei Runden förderte nordmedia Games im Jahr 2020 mit insgesamt 615.383 Euro - so viel wie nie zuvor.

20.01.2021 13:50 • von Nadine Seibold
"Paws and Leaves - A Thracian Tale" erhält als Prototyp die höchste Fördersumme in Runde drei von nordmedia. (Bild: Florian Haase)

367.738 Euro, das ist die Summe, die nordmedia in der dritten Games-Förderrunde des Jahres 2020 in Videospiele investiert. Somit steckte die Medienfördergesellschaft insgesamt 615.383 Euro in insgesamt 17 Games made in Niedersachsen und Bremen letztes Jahr.

In der letzten Förderrunde des Jahres erhält die höchste Fördersumme - 79.854 Euro - der Prototyp zu "Paws and Leaves - A Thracian Tale" von Florian Haase. Die Lern-App "Check Chemie" erhält 79.707 Euro an Zuschuss und das AR-Projekt "Geocache AR" 79.516 Euro.

Ebenfalls eine Summe von über 70.000 Euro erhält "Seafarer Online", Dragoncrest Software reichte den Prototypen in der letzten Runde ein. Genau 20.000 Euro gehen an das fünfte und letzte Projekt "Ohrwürmchen auf dem Sonnenhof". Das Konzept ist von qmidia aus Neustadt.