Unternehmen

startup innovativ 2021 explizit für Games-Ideen

Das Rheinland-Pfälzische Förderprogramm für Start-Ups "startup innovativ" spricht dieses Jahr gezielt Gründungsideen im Spielebereich an. Bewerbungsfrist ist der 31.03.

15.01.2021 12:03 • von Valentin Masszi
- (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau)

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinanbau in Rheinland-Pfalz hat eine neue Runde für "startup innovativ" ausgerufen. Dort können sich Gründer bewerben, die neuartige Ideen unter Nutzung von Technologie entwickeln. Dabei sind 2021 digitale Spiele und interaktive Medien ausdrücklich mitgemeint. "Rheinland-Pfalz steigt damit in die finanzielle Förderung der digitalen Medienwirtschaft ein. Damit stärken wir den Games- und New Media Standort Rheinland-Pfalz und bringen die Digitalisierung im Land weiter voran", führt Dr. Volker Wissing, Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz aus. Für diese Sparte wird es auch eine separate Jury geben.

Eingereicht werden können Projekte, die im Rahmen neuer Technologien, erarbeitet werden. Da es für die Weiterentwicklung der Technologien selbst bereits andere Unterstützungsmöglichkeiten gibt, werden solche Ideen oder Produktionen bei "startup innovativ" ausgeschlossen. Die Inhalte sollten zudem einen Bezug zu Kultur oder Pädagogik haben und qualitativen Mindestansprüchen gerecht werden. Wer die Bedingungen erfüllt, kann sich bis zum 31. März diesen Jahres für das Programm bewerben und eine Förderung von 10.000 bis 100.000 Euro beantragen. Insgesamt stehen 400.000 Euro an Geldern zur Verfügung. Die Förderungsbegünstigten werden im Sommer bekanntgegeben und sollen das auch zu Werbezwecken nutzen können, weshalb die Ausschreibung als Wettbewerb angelegt wurde.

"Gerade mit Blick auf die Herausforderungen, die die Pandemie mit sich bringt, ist eine aktive Gründungspolitik von besonderer Bedeutung", sagte Minister Wissing zur diesjährigen Förderung.

Bewerben kann man sich über diesen Link.