Personalien

Führungswechsel beim Mediengründerzentrum NRW

Der Leiter der Gruppe Medien und Netzpolitik in der Staatskanzlei NRW und Ko-Geschäftsführer der ifs internationale filmschule köln, Rainer Weiland, übernimmt zum 1. Februar die Geschäftsführung des Mediengründerzentrums NRW.

15.01.2021 10:40 • von Jochen Müller
Der neue Geschäftsführer des Mediengründerzentrums NRW: Rainer Weiland (Bild: Mediengründerzentrum NRW/Hojabr Riahi)

Nach neun Jahren gibt Joachim Ortmanns, Geschäftsführer der Lichtblick Film- und Fernsehproduktion, die Geschäftsführung des Mediengründerzentrums NRW ab und will sich wieder ganz auf die Filmproduktion konzentrieren. Sein Nachfolger wird ab 1. Februar der Leiter der Gruppe Medien und Netzpolitik in der Staatskanzlei NRW und Ko-Geschäftsführer der ifs internationale filmschule köln, Rainer Weiland.

Das teilt die Film- und Medienstiftung NRW heute mit, deren Geschäftsführerin Petra Müller als Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des MGZ erklärt: "Im Bereich Film und Medien gehört das Mediengründerzentrum NRW, das in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen feiern kann, zu den wichtigsten Akteuren der nordrhein-westfälischen Standortentwicklung. Mit Rainer Weiland konnten wir einen ausgewiesenen Standortexperten für die Geschäftsführung gewinnen, den es an dieser Schnittstelle von Nachwuchs- und Gründerförderung braucht. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm und danken Joachim Ortmanns für sein großes Engagement und die erfolgreiche Weiterentwicklung des MGZ."

Das im Mai 2006 gestartete Mediengründungszentrum NRW bietet Stipendien, Coaching und Beratungsangebote für Gründer*innen aus den audiovisuellen Medienbranchen an.

Ein Angebot, das dessen künftiger Geschäftsführer Rainer Weiland aktuell für noch wichtiger hält: "Corona beschleunigt den Umbruch in den Medien. Was braucht es da mehr als neue Ideen, Talente, Konzepte! All das fördert das Mediengründerzentrum als Entwicklungslabor für den Medienstandort NRW. Die Gründerinnen und Gründer bei der Umsetzung ihrer Visionen zu unterstützen, ist eine ebenso spannende wie lohnende Aufgabe. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit dem Team und den Partnern des MGZ diese wichtige Aufgabe anzugehen."

Zu diesen Partnern zählt auch die Stadt Köln, die von Frank Höller, Beteiligungssteuerung der Stadt Köln, in der MGZ-Gesellschafterversammlung vertreten wird. Er betont: "Das Mediengründerzentrum NRW ist eine große Bereicherung für die Medienstadt Köln. Von hier aus nahmen zahlreiche kreative Medienunternehmen ihren Anfang, die derzeit zu den spannendsten der Branche gehören. Wir danken Joachim Ortmanns, der das MGZ beinah ein Jahrzehnt geleitet hat, für seinen großen Einsatz. Seinem Nachfolger Rainer Weiland wünschen wir einen guten Start und viele junge Erfolgsgeschichten in den kommenden Jahren!"

Weitere Informationen über das Mediengründerzentrum NRW unter www.mediengruenderzentrum.de.