Unternehmen

game Sales Awards: Dreimal Platin, zweimal Gold und ein Sonderpreis

Die Sales Awards des Branchenverbands game für November stehen fest. Einmal mehr die Konkurrenz hinter sich gelassen hat EAs "FIFA". Die 2021er Version erhält einen Sonderpreis für über eine Million verkaufte Einheiten über alle Plattformen. Auszeichnungen gab es aber auch für die neuen Teile der "Assassin's Creed"- und "Call of Duty"-Reihe, für "Paper Mario" sowie für "Marvel's Avengers" und "Marvel's Spider-Man: Miles Morales".

15.12.2020 16:24 • von Stephan Steininger
"FIFA 21" ist auf dem Weg zur Spitze der Jahrescharts. Die neue Ausgabe der Reihe erhielt einen Sonderpreis für über eine Million verkaufter Units (Bild: Electronic Arts)

Edelmetall-Regen vor Weihnachten. Erwartungsgemäß konnten im verkaufsstarken November eine ganze Reihe von Spielen die Kriterien für einen Sales Awards des Branchenverband game erfüllen. Ganz vorne dabei ist natürlich "FIFA 21" von Electronic Arts. Das Fußballspiel steuert wie seine Vorgänger in Richtung bestverkauftes Spiel des Jahres. Bei den November-Awards gab es jedenfalls einen Sonderpreis für über eine Million verkaufte Units über alle Plattformen.

Daneben gab es insgesamt drei Platin-Auszeichnungen für über 200.000 verkaufte Units. Hier triumphierten "Assassin's Creed Valhalla" von Ubisoft, "Call of Duty: Black Ops Cold War" von Activision und "Paper Mario: The Origami King" von Nintendo. Die Auszeichnung für "Paper Mario" ist besonders hervorzuheben, da der Titel im Gegensatz zu den anderen Spielen nur auf einer Plattform, der Nintendo Switch, erhältlich ist.

Die Gold-Awards für über 100.000 Units gingen wiederum komplett an das Marvel Universum. So schaffte "Marvel's Avengers" von Square Enix die Verkaufshürde ebenso wie "Marvel's Spider-Man: Miles Morales" von Sony Interactive Entertainment Deutschland.