Anzeige

Produkt

Jo-Mei schließt Partnerschaft mit Quantic Dream für "Sea of Solitude: Director's Cut"

Das Berliner Entwicklerstudio Jo-Mei hat sich mit Quantic Dream zusammengeschlossen, um eine verbesserte Version von "Sea of Solitude" im März 2021 auf die Switch zu bringen.

11.12.2020 16:25 • von Valentin Masszi
- (Bild: KochMedia)

Anzeige

Der Director's Cut von Jo-Meis "Sea of Solitude" entsteht in Kooperation mit Quantic Dream und wird im März 2021 exklusiv für die Nintendo Switch erscheinen. Gründerin und Creative Director von Jo-Mei Cornelia Geppert hat den Titel bei den Game Awards angekündigt. Der Director's Cut wird überarbeiteten Text, neu eingesprochene Dialoge und eine vollständige Synchronisation in verschiedenen Sprachen bieten.

Geppert ist hocherfreut über den neuen Partner: "Ich bin seit ihren PS2-Spielen ein Fan von Quantic Dream! In meinen Augen ist es ein herausragendes Studio, dem es gelingt, seit Jahrzehnten einzigartige und qualitativ hochwertige Spiele zu entwickeln, bei denen die Handlung im Fokus steht. Es ist einfach unglaublich, endlich die Gelegenheit zu bekommen, 'Sea of Solitude' in der Version zu veröffentlichen, die ich mir immer ausgemalt hatte. Und dies mit der Unterstützung und der Liebe der Artists bei Quantic Dream zu unserer Arbeit zu tun, fühlt sich ehrlich gesagt immer noch an wie ein Traum! Was für eine Reise!"

Bei Quantic Dream wird das von Branchen-Urgestein David Cage erwidert: "Wir haben uns wirklich in diesen Titel und die außergewöhnliche emotionale Reise, die er zeigt, verliebt. 'Sea of Solitude: The Director's Cut' ist nicht nur visuell sondern auch als Videospiel-Erfahrung einzigartig und spricht tiefgreifende Themen an, die sicherlich noch lange bei vielen Spielern nachhallen werden."