Unternehmen

"One of 500": Bibelspiel-Macher starten Kickstarter-Kampagne

Eine Kickstarter-Kampagne soll dabei helfen Lightword Productions' Vision der Bibel als Videospiel Wirklichkeit werden zu lassen. Die Unterstützerzahl steigt stündlich.

10.12.2020 16:16 • von Nadine Seibold
Die Bibel als Videospiel: One of 500. (Bild: Lightword Productions)

Der Prototyp von "One of 500" steht, nun soll eine Kickstarter-Kampagne das fehlende Geld eintreiben für die erste Episode sechs. Das Storybasierte Game, das federführend von Lightword Productions aus Stuttgart entwickelt wird, ist eine Mischung aus "packendem Gameplay" und "realistischen Visuals", bei "historisch-kultureller Genauigkeit und thelogischer Fundiertheit". "One of 500" ist zur Zeit Jesu verortet, Schauplatz der Geschichte ist das Evangelium.

Innerhalb von zwei Tagen haben über 140 Unterstützer ihr Vertrauen in das Bibelspiel gesteckt und knapp 21.500 Euro gespendet. Gesamtziel ist es, 180.000 Euro per Crowdfunding zu berappen. Das Gesamtbudget inklusive aller Features für die erste der sechs Episoden beziffert das Studio auf rund vier Millionen Euro. Die Hälfte etwa könne aber Idealfall durch die Gamesförderung finanziert werden. Seit 2018 arbeitet das Stuttgarter Team unermüdlich am Spiel.

Bei Kickstarter präsentiert sich nicht nur ein Trailer zum Spiel, sondern auch mehrere Persönlichkeiten. Die Liste reiche von "God of War" Game Designer Mark Webster, über den ehemaligen Disney Autor Bob Garner, bis hin Fluch-Der-Karibik-Komponist Pedro Eustache.

"Im Gegensatz zu dem, was viele Menschen bei einem religiösen Spiel erwarten, haben wir einen völlig anderen Ansatz", erklärt Amin Josua, Geschäftsführer von Lightword Productions. "'One of 500' ist zwar ein Game, in dem Spieler biblische Perspektiven in ihrem kulturellen Kontext erleben und so besser verstehen", der Spieler könne aber frei entscheiden, welchen Weg er einschlage.