Anzeige

Unternehmen

Kalypso übernimmt Realmforge und gibt dem Studio "Tropico"

Publisher Kalypso hat Realmforge Studios vollständig aufgekauft. Das Münchner Studio soll ausgebaut werden und künftig die "Tropico"-Reihe entwickeln.

03.12.2020 16:39 • von Valentin Masszi
Realmforge gehört nun vollständig zu Kalypso. (Bild: Kalypso)

Anzeige

Realmforge Studios gehört nun zur Gänze der Kalypso Media Group. Der Publisher mit Sitz in Worms hat seine Anteile an Realmforge von 60 Prozent auf 100 Prozent aufgestockt. Die Münchner sollen im gleichen Zug nicht nur mehr Mitarbeiter, sondern auch mehr Räumlichkeiten bekommen. Außerdem hat Kalypso dem Zuwachs die weitere Arbeit an der "Tropico"-Serie übertragen. Derzeit hat man in München zwar noch alle Hände voll damit zu tun, das aktuelle Spiel "Spacebase Startopia" zu vollenden, aber bereits am nächsten DLC für "Tropico 6" wird Realmforge beteiligt sein. Das Hauptspiel wurde noch von Limbic Entertainment in Langen entwickelt.

Der Kauf ist Teil eines größeren Plans, so sagt Simon Hellwig, Managing Partner von Kalypso: "Die Ausweitung und die komplette Übernahme der Anteile ist eine logische Konsequenz unserer Strategie, im Bereich der Eigenentwicklungen nicht nur in Deutschland, sondern international zu expandieren. Wir bieten dem hochqualifizierten Münchner Team die Möglichkeit, sich in Zukunft exklusiv auf die weitere Entwicklung spannender Franchises wie 'Tropico', 'Dungeons' und 'Spacebase Startopia' zu konzentrieren."