Anzeige

Games

Games-Förderung soll bis 2026 verlängert werden

Der Haushaltsausschuss des Bundestages will die Games-Förderung bis zum Jahr 2026 verlängern. Der game reagiert erfreut.

27.11.2020 18:08 • von Valentin Masszi
- (Bild: game)

Anzeige

Ein besonders schönes Weihnachtsgeschenk an die Games-Branche zeichnet sich für 2021 ab: Für die deutsche Games-Förderung soll 2026 soll das neue 2023 werden. Darauf hat sich der Haushaltsausschuss des deutschen Bundestages geeinigt. Der game veröffentlichte eine erfreute Reaktion darauf von Geschäftsführer Felix Falk:

"Die Entscheidung im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages ermöglicht die nötige Planungssicherheit bis 2026 insbesondere für mehrjährige Games-Projekte. Damit ist die Games-Förderung noch besser und deutlicher praxisnäher aufgestellt, um den Games-Standort Deutschland zu stärken."

Schon in ihrem ersten Monat fand die Förderung großen Anklang. Im Oktober 2020 verzeichnete das BMVI 29 Einreichungen in Höhe von insgesamt 24 Millionen Euro.