Produkt

Microsoft, MaulCosplay und Otto überraschen Fans mit Live-Action-Events

Zur Übergabe der Xbox Series X wurden drei otto.de-Gewinnspiel-Sieger mit aufwendigen, thematischen Events zu "Assassin's Creed", "Cyberpunk" und "Gears of War" überrascht, begleitet von MaulCosplay.

23.11.2020 11:15 • von Valentin Masszi
- (Bild: Xbox)

Drei Vorbestellern der Xbox Series X, die zugleich Sieger eines Gewinnspiels auf otto waren, wurde die Next-Gen-Konsole als teil eines professionell produzierten und gefilmten Live-Action-Events übergeben. Eigentlich zu einer Presseveranstaltung eingeladen, auf der sie die Xbox erhalten sollten, wurden die drei Fans jedoch in ein aufwendiges Spektakel eingebunden.

MaulCosplay, Cosplayer und Stuntman Ben Bergmann, überraschte alle drei jeweils in thematischen Kostümen. Seine Auftritte waren zudem in passende, kurze Story-Lines und Action-Szenen eingewoben. Einmal wurde das Taxi eines Gewinners von einem Locust entführt, bekannt aus der "Gears of War"-Reihe. Als deren langjähriger Protagonist Marcus Fenix rettet Bergmann ihn am Ende einer Verfolgungsjagd. Im Stil von "Cyberpunk 2077" wurde eine Gewinnerin wiederum von MaulCosplay abgeholt und zusammen stürmten beide einen Ganoven-Unterschlupf. Zu guter Letzt gab es noch ein Initiationsritual mit einer Heerschar Wikinger, angelehnt an "Assassin's Creed: Valhalla" Alle Live-Action-Events wurden in nur einem Versuch gedreht.

Microsoft hat für die Aktion nicht nur mit MaulCosplay und Otto, sondern auch mit CD Project Red und Ubisoft kooperiert. Auch Porsche ist vertreten. Der Autohersteller war bereits zuvor eine Kooperation mit den "Cyberpunk 2077"-Machern eingegangen, nun ist der Wagen im entsprechenden Event zu sehen. Für das Konzept der Aktion war die Agentur Jung von Matt beauftragt worden.

Bergmanns Erfahrung in zwei Bereichen war zudem von besonderem Vorteil, wie der Direktor von Xbox DACH Florian Liewer erläutert: "Mit Ben haben wir einen fantastischen Partner gefunden, der nicht nur optisch prima in alle drei Rollen passt, sondern durch seine Ausbildung als Stuntman auch in der Lage war, die Stunts in voller Montur auszuführen."