Handel

Erste Verkaufszahlen der Next-Gen-Konsolen aus Japan

Laut Schätzungen des Magazins Famitsu setzte die PS5 in Japan 118.000 Einheiten in den ersten vier Tagen ab, die Xbox Series X/S 21.000 Einheiten in den ersten sechs Tagen.

20.11.2020 16:25 • von Valentin Masszi
- (Bild: Sony Interactive Entertainment Inc.)

Das japanische Magazin Famitsu hat die anfänglichen Verkaufszahlen von Sonys und Microsofts neuen Konsolen in Japan errechnet. Demnach habe sich die PlayStation 5 innerhalb von vier Tagen 118.000 Mal verkauft. Die Xbox liegt im Vergleich weit zurück mit 21.000 Verkäufen innerhalb von sechs Tagen.

Diese Zahlen sind jedoch kaum von Japan auf den Rest der Welt übertragbar, da PlayStation Xbox seit jeher in Japan mehrere Nasenlängen voraus ist, allein schon weil das Unternehmen dort Heimvorteil genießt. Zudem kann keiner von beiden Konsolenherstellern auf dem Inselstaat Nintendo das Wasser reichen. Letzterer hat Japan diesbezüglich fest in der Hand.

Offizielle Angaben zu Verkaufszahlen gibt es zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht. Frühere Schätzungen für die Gesamtverkäufe durch Ampere Analysis gehen jedoch davon aus, dass Sony in dieser Generation den Sieg davontragen wird. Zudem dürften auch die Lieferprobleme, die sich zumindest bei Microsoft voraussichtlich noch bis ins nächste Jahr hinziehen werden, Auswirkungen haben.