Games

Sieger der #FutureTech4Climate-Challenge stehen fest

Auf dem Digitalgipfel Code Bavaria wurden die Gewinner der Innovation-Challenge #FutureTech4Climate gekürt, welche vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales ausgerichtet worden war.

19.11.2020 15:06 • von Valentin Masszi
- (Bild: Bayerisches Staatsministerium für Digitales)

Innovative Ideen auf Basis digitaler Technologien waren im Rahmen des Hackathons #FutureTech4Climate vom 13.-15. November gesucht. Das Bayerische Staatsministerium für Digitales hatte die Challenge ausgerufen und nun wurden die Sieger der verschiedenen Kategorien geehrt. Für jedes Siegerprojekt gab es ein Preisgeld von 2.500 Euro:

Überzeugendste digitale Lösung zum Anstoß von klima-/umweltfreundlichen Verhaltensänderungen: Bavaria Eco Token, ein System zur Belohnung für umweltbewussten Einkauf.

Marktfähigste digitale Lösung für Klima-/Umweltschutz: fair mit liebe, eine Mode-Plattform, auf der die Nachhaltigkeit der Produkte abgebildet wird.

Visionärste und überraschendste Idee für den Einsatz digitaler Technologien für den Klima-/Umweltschutz: Das hybride Büro - Momentum 4 Climate, ein Extended-Reality-Projekt für virtuelle Meetings.

Größtes Einsparpotenzial an CO2: GreenCrease.ai, ein Projekt, durch das Rechenzentren über erneuerbare Energien versorgt werden sollen.

Sonderpreis: SAVEDiversity, ein für Biodiversität werbendes Spiel.

"Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mit ihren kreativen und innovativen Ideen Großartiges für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit entwickelt. Unsere Umwelt ist damit der größte Gewinner dieses Hackathons", so die bayerische Digitalministerin Judith Gerlach.