Games

Bayerischer Hackathon für den Klimaschutz

Die vom Bayerischen Digitalministerium ausgerichtete "Innovation Challenge #FutureTech4Climate" will smarte Lösungen für Umweltprobleme ermitteln. Die Anmeldung läuft.

13.11.2020 11:25 • von Valentin Masszi
- (Bild: Bayerisches Staatsministerium für Digitales)

Vom 13. bis 15. November findet der virtuelle Hackathon "Innovation Challenge #FutureTech4Climate" statt. Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministerium für Digitales sind Menschen aus allen Fachrichtungen, ob Coder, Biologen, Schüler oder schlicht Interessierte, aufgefordert, digitale Technologien als Basis für innovative Lösungen moderner Probleme bezüglich Klima und Umwelt zu nutzen. 100 Anmeldungen für #FutureTech4Climate sind bereits eingegangen.

Teams widmen sich im Veranstaltungszeitraum einer von neun Aufgabenstellungen und bereiten ihre Ergebnisse schließlich für eine Jury in Videoform auf. Diese wählt aus allen Projekten einer Kategorie je einen Sieger, der am 19. November auf dem Digitalgipfel "Code Bavaria" verkündet wird.

"Die Digitalisierung hilft beim Klima- und Umweltschutz. Dafür müssen wir verschiedene Sichtweisen und Denkansätze verbinden", so Digitalministerin Judith Gerlach. "Wir bündeln unsere verschiedenen Perspektiven und Kreativität, um Digitalisierung zum Gamechanger für mehr Nachhaltigkeit zu machen."