Unternehmen

Riot und Twitch veranstalten "Valorant"-Benefiz-Turnier

Teams aus Europa, der Türkei und GUS werden im Spike Nations of Twitch vom 6.-8. November um einen Benefiz-Topf antreten. Es ist die erste derartige Kooperation von Riot und Twitch in Europa.

02.11.2020 14:40 • von Valentin Masszi
Das Wohltätigkeits-Turnier findet vom 6.-8. November statt. (Bild: Twitch)

Vor dem großen E-Sport-Start von Valorant richten Riot Games und Twitch gemeinsam vom 6.-8. November das Wohltätigkeits-Turnier Valorant Spike Nations of Twitch aus. Eine solche Kooperation beider Unternehmen in Europa ist eine Premiere. Teilnehmen werden Teams aus zehn Regionen: Deutschland, Frankreich, GUS, Großbritannien, Italien, den Nordischen Länder, Portugal, Polen, Spanien und der Türkei. Die Köpfe der jeweiligen Fünfer-Teams sowie auch die Moderatoren sollen bekannte Influencer sein. Zu gewinnen ist ein Teil des Benefiz-Topfs von 100.000 Euro, der an eine Organisation aus der jeweiligen Herkunftsregion gespendet wird.

Twitchs Director Business Development Sajjad Rehman freut sich über das Event: "Nur dank der anhaltenden Leidenschaft der Gamer und Content Creator aus ganz Europa, der GUS und der Türkei war es uns möglich, dieses erste Wohltätigkeitsturnier auf Twitch ins Leben zu rufen - es wird ohne Zweifel ein Wochenende voller Highlights werden."

Valorant Spike Nations of Twitch dient als Auftakt für das erste offizielle "Valorant"-E-Sport-Turnier Valorant First Strike: Europa. Die Qualifizierungen dafür finden vom 9.-22. November statt. Die besten acht Teams rücken in das eigentliche Turnier vor, das vom 3.-6. Dezember ausgetragen wird.