Games

Sony-CFO Totoki erwartet noch stärkeren PS5-Start als bei PS4

In einem Investoren-Gespräch hat der Finanzvorstand von Sony Hiro Totoki seine Erwartungen zu den Startverkäufen der PlayStation 5 über den 7,6 Millionen der PlayStation 4 angesetzt.

29.10.2020 14:08 • von Valentin Masszi
- (Bild: Sony Interactive Entertainment Inc.)

Hiro Totoki, Finanzvorstand von Sony, verspricht sich von der PlayStation 5 im ersten Fiskaljahr, welches im März nächsten Jahres enden wird, mehr Verkäufe als seinerzeit die PlayStation 4 hatte. Und das waren immerhin 7,6 Millionen. Das sagte Totoki in einem kürzlichen Gespräch mit Investoren. Zudem erwartet er sich Verkäufe von über 100 Millionen Einheiten über die gesamte Lebensspanne der Konsole. Die PS4 ist momentan bei 114 Millionen.

Gleichzeitig bestätigte Totoki, dass jede PS5 mit Verlust verkauft und sich so negativ in Sonys Bilanz niederschlagen werde. Dieser Umstand ist allerdings nicht ungewöhnlich für Konsolenverkäufe und Totoki versicherte, dass das Unternehmen über die Software-Verkäufe auf lange Sicht von dieser Strategie profitieren würde. Zudem sei die PS5 mit dem größten Launch-Lineup an Spielen in der PlayStation-Geschichte hervorragend aufgestellt.