Games

PLAY20 Programm ist "ready for Play"

Unter dem Motto "Exploring Borders" wartet das PLAY20 Creative Gaming Festival mit einem vollen Programm mit Talks, Workshops und einer Award-Show auf.

23.10.2020 10:47 • von Nadine Seibold

Das diesjährige Play Festival, das unter dem Motto "Exploring Borders" steht, stellt sein Programm vor. Als prominente Gäste sind der Entwickler Paolo Pedercini und Bo Ruberg, der an der University of California unterrichtet anwesend

Ansonsten ist das rein online stattfindende Event wieder einmal gespickt mit Talks, Workshops, Ausstellungen und einem Game Jam. Sogar noch bis zum 26. Oktober 2020 haben Interessierte Zeit, sich für die Speaker's Corner zu bewerben, um eigene Themen anzusprechen.

Jeweils für einen Award nominiert sind auch diverse Deutsche Entwickler. So geht beispielsweise "Song of Bloom" von Philipp Stollenmayer ins Rennen um den Most Creative Game Award und auch "Jessika" von Seren Besorak und "Marble Run" vom Entwicklerstudio No Time wollen einen Preis erhalten. Die Award-Zeremonie wird am 7. November aus dem Play Studio im Fundus Theater übertragen.

Ebenfalls am letzten Tag des Festivals veranstaltet Gamecity Hamburg ein Online-Game-Jam. Bewerbungen hierfür sind ab sofort möglich.

Das Creative Festival findet vom 4. bis 8. November 2020 über die Play-Webseite statt. Die Gespräche, Diskussionen und Impulsvorträge sind im Vorfeld aufgezeichnet oder werden live auf YouTube gestreamt.