Produkt

B-Side Games' "Chainmonsters" nach nur 48 Stunden Kickstarter-Erfolg

Innerhalb von 48 Stunden hat der Kickstarter des berliner Entwicklers B-Side Games für sein Taschenmonster-Rollenspiel "Chainmonsters" über 100.000 Dollar eingenommen. Angesetzt waren 11.842 Dollar.

22.10.2020 11:32 • von Valentin Masszi
- (Bild: B-Side Games)

Langsam gehen Maximilian Weber, Gründer von B-Side Games, die Stretchgoals für seinen "Chainmonsters"-Kickstarter aus, wie es scheint. Zum jetzigen Zeitpunkt ist das letzte Ziel in Höhe von 100.000 Dollar geknackt und eine kleine Anzeige verweist auf weitere, die in Arbeit sind. Nur 48 Stunden hat es dafür gebraucht, dass die angefragte Summe von 11.842 Dollar fast verzehnfacht wurde.

Im Stil der älteren "Pokémon"-Spiele werden in "Chainmonsters" Pixel-Monster gefangen und gegen andere in den Kampf geschickt. Einige Unterschiede setzen es jedoch vom Vorbild ab: Bei "Chainmonsters" handelt es sich um ein MMO-RPG, das plattformübergreifend auf Steam, Konsolen, iOS und Android spielbar ist. Zudem erlaubt Blockchain-Einbindung es, die "Chainmons" und In-Game-Gegenstände sowohl im Spiel als auch außerhalb zu handeln.

Die 136 Monster, welche vorgesehen sind, können mit dem heutigen Repertoire des Nintendo-Konkurrenten zwar nicht mithalten, aber "Pokémon" hat einst auch in dieser Größenordnung angefangen. Und wer weiß, was in den verbleibenden 28 Tagen der Kampagne noch passiert. Einen Teil von "Chainmonsters" können Spieler bereits als Demo ausprobieren.