Unternehmen

Com2Us kauft deutschen Entwickler OOTP Developments

Der südkoranischen Publisher Com2Us hat erstmals ein Entwicklerstudio in Europa übernommen und 100 Prozent von Out of the Park Development gekauft. Es ist nach der Berliner Europazentrale, Gamevil Com2Us Europe, der zweite Standort der Asiaten in Deutschland.

12.10.2020 10:07 • von

Com2Us hat sich wieder für Deutschland als Standort entschieden. Der südkoreanische Publisher ist bereits seit 2014 mit einer Publishing-Unit in Berlin in Europa vertreten. Nun befindet sich auch das erste europäische Studio ebenfalls in Deutschland, genauer gesagt im niedersächsischen Hollern-Twielenfleth. Wie Com2Us mitteilt, habe man 100 Prozent der Anteile an Out of the Park Development (OOTP Development) übernommen.

Gegründet wurde der mittelständische Entwickler bereits 1999 und ist bekannt unter anderem für den "Franchise Hockey Manager" und vor allem für "Out of the Park Baseball", das eine Major-League-Baseball-Lizenz besitzt. Com2Us stärkt mit dem Kauf seine Position im Bereich Sportsimulation und da vor allem im Bereich Baseball. Unter anderem hat der Publisher "MLB 9 Innings" im Portfolio, das sich laut David Mohr, Geschäftsführer von Gamevil Com2Us Europe, in Nordamerika und Asien großer Beliebtheit erfreut.

"Dass der erste internationale M&A-Deal für Com2uS mit einem deutschen Unternehmen zustande kommt, freut michnatürlich sehr. Dies ist ein starkes Signal für unser zukünftiges strategisches Engagement in Europa", so David Mohr weiter.

Mohr selbst ist bei Com2Us Mann der ersten Stunde in Europa. Er leitete das Berliner Büro seit dessen Eröffnung 2014. Damals firmierte es allerdings unter dem Namen Gamevil und hatte formal nichts mit Com2Us zu tun, obwohl Gamevil damals bereits die Mehrheit an seinem südkoreanischen Mitbewerber Com2Us übernommen hatte. Die Firmen fuhren seinerzeit eine strikte zwei Marken-Strategie. Im weiteren Verlauf übernahmen die Berliner zunehmend auch Aufgaben für Com2Us, sodass die Berliner-Niederlassung auch offiziell zu einem Joint-venture beider Firmenbereiche und in Gamevil Com2Us Europe umbenannt wurde.