Unternehmen

Stadia Makers stellt erste Indie-Projekte für Google Stadia vor

Im März 2020 ist Stadia Makers im Rahmen der Google for Games Developer Summit auf der GDC 2020 gestartet. Erste Titel werden in den Jahren 2020 und 2021 veröffentlicht.

22.09.2020 11:42 • von

Das Support-Programm Stadia Makers wurde vor sechs Monaten angekündigt. Durch dieses Programm werden Entwickler unterstützt, die ihre Projekte auf Basis der Unity-Engine entwickeln und diese auf Stadia veröffentlichen wollen. Die Zielgruppe von Stadia Makers ist eindeutig: erfahrene unabhängige Spieleentwickler, die mit einer Veröffentlichung ihrer Spiele in den Jahren 2020 und 2021 rechnen.

Nun wurden die ersten Projekte vorgestellt. Developer Marketing Lead bei Stadia, Nate Ahearn, ist erfreut über die vielen Entwickler, die bereits die Möglichkeit von Stadia Makers nutzen. "Es ist schön zu hören, dass Entwickler die Möglichkeit zu schätzen wissen, Spieler zu erreichen, die ihre Spiele sofort auf neuen Geräten spielen können, vor allem, da die Zugänglichkeit für die zunehmende Entdeckung von Indie-Spielen so wichtig ist", sagt er.

Momentan umfasst das Stadia Makers Programm 15 Spiele und auch weitere Projekte stehen in den Startlöchern. Interessierte Entwickler können sich hier für Stadia Makers bewerben.

Zu den ersten Projekten zählen:

"TOHU" von Fireart Games. Es handelt sich um ein Adventure-Game, in einem Universum voller Fischplaneten. Der Spieler kann hier die Landschaften erkunden und erfährt die Wahrheit hinter der mysteriösen kleinen Protagonistin und ihrem mechanischen Alterego Cubus.

"Death Carnival" spielt in einer dysotopischen Zukunftswelt, die durch Kriege zerstört wurde. In der Welt von Entwickler und Publisher Furyion Games haben mit "Death Carnival" eine neue kämpferische Sportart entwickelt, welche viele Menschen sich im TV ansehen, um den tristen Alltag zu entfliehen. Teilnehmer der Sportart müssen Horden von Monstern und Maschinen bekämpfen. "Death Carnival", was noch diesen Winter erscheint, entpuppt sich als Top-Down-Shooter mit schweren Geschützen und Online-Multiplayer-Modus.

2 Ton Studios haben mit "Unto The End" einen cineastischen Plattformer entwickelt. Spieler müssen hier eine Vielzahl von Entscheidungen treffen und dann auch mit den Konsequenzen leben. Doch der Kampf ist nicht der einzige Weg zum Ziel des Games, das ebenfalls diesen Winter via Publisher Big Sugar veröffentlicht wird. Hindernisse können oft auch mit entsprechender Aufmerksamkeit und klugem Handeln überwunden werden.

"Figment: Creed Valley" von Entwickler und Publisher Bedtime Digital Games erscheint im Frühjahr 2021. Das Game ist ein musikalisches Action-Abenteuer in den Tiefen des menschlichen Geistes - Figment. Die Spieler müssen auf der Reise Gegner bekämpfen und Rätsel lösen, indem sie sich der zwei Zustände von "The Mind" bedienen: Open-minded und Closed-minded.

Auch "Nanotale - Typing Chronicles" von Entwickler und Publisher Fishing Cactus wird im Frühjahr 2021 erscheinen. Es handelt sich hier um ein atmosphärisches Typing-Adventure-RPG in einer farbenfrohen Welt. Gespielt wird mit dem Kesyboard - das gesamte Spiel kann ausschließlich mit der eigenen Lieblingstastatur gespielt werden.

Das Point-and-Click-Adventure von Entwickler Spooky Doorway "The Darkside Detective Season 2" wird via Publisher Akupara Games im ersten Quartal im Jahr 2021 veröffentlicht. Der Spieler erwartet eine neue Sammlung von sechs Point-and-Click-Adventure-Fällen von Detective McQueens. Dieser untersucht einen gruseligen Jahrmarkt, erforscht ein Altersheim und versucht sogar, sich auf einer Reise ins "sonnige" alte Irland zu entspannen.

"Kaze and the Wild Masks" von PixelHive und Soedesco Studios erscheint ebenfalls Q1 2021. Das Game spielt mit klassischen Plattform-Elementen der 90er Jahre. Einfache und intuitive Mechanik, schwierige Herausforderungen, ikonische Endgegnern und dem einer überzeugenden Plattforming-Erfahrung bietet das Game.

Lesen Sie mehr in der nächsten GamesMarkt-Ausgabe 11/2020.