Unternehmen

Gamecity Hamburg fördert Event-Teilnahme von Spieleentwicklern

Damit Spieleentwickler leichter an Messen und Events teilzunehmen, fördert die Standortinitiative Gamecity Hamburg heimische Studios.

21.09.2020 14:49 • von

Gamecity Hamburg hat sich eine neue Initiative überlegt, um Spieleentwickler und Studios aus Hamburg zu fördern. Mittels des neuen Games Transfer Förderprogramms werden ab sofort Spieleentwickler mit bis zu 1.500 Euro unterstützt, um ihnen den Zugang zu Events und Messen zu erleichtern. Für diese Förderung können sich Unternehmen und Einzelpersonen bewerben, die einen Firmensitz oder eine Betriebsstätte in Hamburg besitzen oder wohnhaft in Hamburg sind. Die Entwickler/Studios dürfen nicht mehr als 20 festangestellte Mitarbeiter beschäftigen und müssen in der Spieleentwicklung tätig sein. Außerdem muss das zu fördernde Projekt eine kommerzielle Auswertung verfolgen und der Förderbedarf ist im Bewerbungsverfahren nachvollziehbar zu begründen. Spieleentwickler können ab sofort ihr Projekt hier einreichen.

"Die anhaltende Corona-Situation und die damit verbundenen Veränderungen großer Branchenevents fordern von uns als Standortinitiative neue Konzepte, um Indie- und Nachwuchsentwickler/innen unkompliziert die Teilnahme an relevanten Events zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrund verfolgen wir einen neuen Ansatz: Die Spieleentwickler/innen aus Hamburg sagen uns, an welchen Events sie teilnehmen möchten, um ihre Projekte vorzustellen und neue Kontakte zu knüpfen - und wir unterstützen mit einer finanziellen Förderung. Ab sofort ist die Bewerbung möglich!" kommentiert Dennis Schoubye, Projektleiter Gamecity Hamburg, das neue Games Transfer Förderprogramm.

Weitere Informationen zur Förderung findet man hier.