Unternehmen

gamescom: Gamevasion verzeichnete über 86 Millionen Watched Minutes

Die Allianz Gamevasion, bestehend aus Freaks 4U Gaming, Instinct3 und Rocket Beans TV, kam bei den Gaming-Fans sehr gut an. Über 86 Millionen Watched Minutes erzielte die Gamevasion in fünf Tagen.

03.09.2020 11:03 • von

Die erste digitale gamescom ist vorbei und damit auch das Side-Program Gamevasion. Von 26. bis 30. August bot die Allianz aus Rocket Beans TV, Instinct3 und Freaks 4U Gaming nicht nur einen Mix aus Entertainment und Gaming-Battles, sondern auch eine umfangreiche gamescom-Berichterstattung. 41.780 Live-Zuschauer haben in der Spitze die Shows auf den Kanälen von Rocket Beans TV, HandOfBlood, Trymacs, Rewinside und Maxim simultan verfolgt. Somit erzielte die Gamevasion insgesamt 86.131.740 Watched Minutes.

In dem Format "Prime Time gamescom" berichtete die Gamevasion über die aktuellen gamesocm-Geschehnisse. So wurden Spiele-Trailer, die Next-Gen-Konsolen und gamescom-Events wie die Opening Night Live oder Awesome Indies diskutiert. Highlight der Gamevasion waren die "Championships". In der dreistündigen Show mussten Simon Krätschmer, HandOfBlood, Rewinside und Maxim in zehn verschiedenen digitalen und analogen Spielen ihre Gamer-Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Für die Gamevasion wurden rund 80 Stunden Content in insgesamt 16 Sets produziert und rund 200 Mitarbeiter waren in der Planung und Realisation des Events involviert.

Arno Heinisch, CEO Rocket Beans Entertainment: "Die Gamevasion war überragend! Unsere Teams sind von Tag zu Tag enger zusammengewachsen, wir haben das Feedback unserer Communities aufgenommen und umgesetzt und so versucht, das beste Event rund um die gamescom 2020 abzuliefern. Ich glaube, das ist uns gelungen. Ich freue mich auf weitere Kooperationen mit Instinct3 und Freaks 4U Gaming!"

Michael Haenisch, CEO Freaks 4U Gaming GmbH: "Wenn schon digital, dann richtig! Gemeinsam mit den Rocket Beans und Instinct3 haben wir eine technisch und redaktionell unglaublich komplexe Produktion aus unseren Studios in Hamburg und Berlin zur gamescom realisiert. Dass die Inszenierung ein Erfolg war, erzählen die hervorragenden Zuschauerzahlen und das großartige Feedback unserer Zuschauer!"

Hendrik Ruhe, CEO Instinct3 GmbH: "Auf den Schultern von knapp 200 Mitarbeitern aus allen drei Firmen entstand eine der qualitativ hochwertigsten Shows, an denen unsere Unternehmen jemals mitgearbeitet haben. Die Zahlen und das Feedback der Zuschauer erlaubt uns nur einen Schluss: Die gamevasion war ein riesiger Erfolg. An all die Gamer da draußen, die in Zeiten der laufenden und sogar wiedererstarkenden Pandemie diszipliniert ausharren: Diese Show galt euch!"