Unternehmen

Private Division arbeitet künftig mit Moon Studios, League of Geeks und Roll7

Das Publishing-Label von Take-Two Interactive Software, Private Division, arbeitet zukünftig mit Moon Studios, League of Geeks und Roll7 an neuen Projekten.

29.07.2020 15:16 • von

Private Division hat mit den Topentwicklern Moon Studios, League of Geeks und Roll7 Publishing-Vereinbarungen getroffen und wird in Zukunft gemeinsam an neuen Projekten arbeiten. Durch diese neuen Partnerschaften will Private Division, ein Publishing-Label von Take-Two Interactive Software erweiter, das bereits das "Kerbal Space Program"-Franchise, "The Outer Worlds", "Ancestors: The Humankind Odyssey" sowie "Disintegration" umfasst.

"Unsere Partnerschaften mit Moon Studios, League of Geeks und Roll7 sorgen für eine erneute Bereicherung des Private Division-Portfolios mit noch mehr führenden Kreativen der Spieleindustrie", sagt Michael Worosz, Executive Vice President und Head von Private Division. "Wir sind begeistert davon, Seite an Seite mit diesen erfahrenen Entwicklern zu arbeiten und ihnen die Unterstützung zu geben, die sie brauchen, um ihre kreativen Visionen auf die nächsthöhere Stufe zu bringen."

Mit Moon Studios, das 2012 von Thomas Mahler und Gennadiy Korol gegründet wurde und vor allem durch Titel wie "Ori and the Blind Forest" sowie "Ori and the Will oft he Wisps" bekannt ist, plant Private Division ein fesselndes neues Action-Rollenspiel zu entwickeln. "Die Entwicklung der Ori-Reihe im vergangenen Jahrzehnt war eine fantastische Erfahrung für unser Team, und wir sind begeistert davon, dass wir mit einem neuen Action-RPG unsere Ziele nun noch höher stecken", so die Gründer der Moon Studios Thomas Mahler und Gennadiy Korol. "Unseren Erfolg schreiben wir dem bei den Moon Studios üblichen 'iterativen Veredelungsprozess' zu, und wir werden diesen Entwicklungsstil weiterverfolgen, um ein neues Spiel zu schaffen, das alles übertrifft, was wir bislang gemacht haben."

Das in Melbourne beheimatete Unternehmen League of Geeks wurde 2011 von Trent Kusters, Blake Mizzi und Ty Carey gegründet und wird für das digitale Brettspiel "Armello" gefeiert. League of Geeks will in Partnerschaft mit Private Division mit einem ambitionierten Videospiel auf Basis einer neuen eigenen Marke auf dem Debüterfolg des Studios aufbauen. "Für uns ist es ebenso wichtig, Spiele mit Herz zu machen, die eine passionierte Spieler-Community um sich scharen und erweitern können, wie Titel zu entwickeln, die kritische, kulturelle und kommerzielle Erfolge feiern", sagt Blake Mizza, Mitgründer und Director bei League of Geeks. "Diese Partnerschaft gibt uns die Möglichkeit, unser Studio parallel zu unseren Ambitionen auszubauen, um etwas zu erschaffen, das über alles hinausgeht, was wir bislang entwickelt haben."

Roll7, ein unabhängiges Studio aus London, das 2008 von Simon Bennett, John Ribbins und Tom Hegarty gegründet wurde, ist für die "OlliOlli"-Reihe, "Not A Hero" sowie "Laser League" bekannt. Mit Private Division arbeitet das Studio am nächsten Meilenstein auf seiner Mission, fantastische Spiele zu entwickeln, die Spieler in einen Flow versetzen, so die Pressemitteilung. "Unsere Titel treffen den Geschmack vieler Spieler, weil wir nach einem supersoliden Spielgefühl streben, nach hochpräzisem Gameplay und einfachen, aber hervorragend zu meisternden Mechaniken", sagt John Ribbins, Chief Creative Officer von Roll7. "Wir freuen uns wirklich sehr auf unsere Zusammenarbeit mit Private Division an unserem nächsten Titel und können es gar nicht erwarten, dass ihn die Spieler in ihre Hände bekommen. Wir legen in puncto Kreativität und Ambitionen die Messlatte diesmal noch höher, um dieses nächste Projekt zu unserem bislang besten Titel zu machen."