Produkt

Microsoft setzt auf Xbox Game Pass und Exklusivtitel

In seinem Xbox Game Showcase zeigt der Publisher neun Exklusivtitel und eine Reihe Third-Party-Games für die Xbox Series X. Auftakt und Abklang des Events waren jeweils "Halo: Infinite" und "Fable".

24.07.2020 14:30 • von
Neun Projekte der insgesamt 15 Xbox Game Studios wurden vorgestellt (Bild: Screenshot/Microsoft)

In seinem einstündigen Xbox Showcase zeigte Microsoft über 22 Games für die kommende Konsole des Plattformherstellers vor, zehn davon feierten Weltpremiere. Dabei scheint man auf die von Sony verfolgte Strategie mit First-Party- und Exklusivtiteln zu setzen. Neun Projekte der insgesamt 15 Xbox Game Studios wurden vorgestellt.

Diesmal wurde auch tatsächlich Gameplay gezeigt, allerdings nur zu einigen wenigen Games. Der Großteil der Präsentation bestand aus filmischen Trailern.

Die Vermarktung des Xbox Game Pass nimmt in der neuen Konsolenstrategie von Microsoft ebenfalls allen Anschein nach eine zentrale Rolle ein. Alle vorgestellten Spiele werden sofort ab Release auf dem Abonnement zur Verfügung stehen. Auch der neue Streaming-Dienst xCloud soll in den Xbox Game Pass Ultimate integriert werden.

Gestartet wurde das Showcase mit erstmaliger Gameplay-Footage zu "Halo Infinite", das als Launch-Titel zur Xbox Series X Ende des Jahres erscheinen soll. Aus der First-Party-Riege wurde außerdem"State of Decay 3" (Undead Labs), "Everwild" (Rare), "Forza Motorsport" (Turn 10), "Hellblade 2" (Ninja Theory) "Psychonauts 2" (DoubleFine) sowie "Grounded" und "Avowed" (Obsidian) vorgestellt. Den Abschluss machte ein erster Blick auf das neue "Fable", für das noch kein Releasezeitraum angegeben wurde.

Eine vollständige Liste der Ankündigungen finden Sie hier.