Unternehmen

Bandai Namco promoted "Little Hope" mithilfe von Shadow

Shadow und Bandai Namco haben eine Partnerschaft geschlossen um "Little Hope" in Zeiten der Corona-Pandemie risikofrei für Spieltester und Presse zur Verfügung zu stellen.

16.07.2020 13:59 • von

Physische Presse- und PR-Events sowie Messen sind aufgrund der aktuellen Corona-bedingten Einschränkungen noch immer kaum möglich. Für Publisher, die neue Games auf den Markt bringen und diese gebührend präsentieren wollen, stellt dies natürlich eine Herausforderung dar.

Shadow bietet nun über seinen Cloud-Service eine gänzlich neue Methode, Spiele vor Release hands-on zu testen. Die erste Partnerschaft in diesem Rahmen konnte das Unternehmen mit Publisher Bandai Namco schließen. Das Game "Little Hope", der zweite Teil der "The Dark Pictures Anthology" nach "Man of Medan" ist somit das erste Game, dass auf diese Art und Weise promoted wird.

Dank der Technologie von Shadow kann das noch unveröffentlichte Spiel risikofrei mit Journalisten, Spieletestern und Influencern geteilt werden, ohne dass ein physisches Zusammenkommen oder ein Versand von Nöten ist. Tester haben über Shadows RTX-fähig Streaming-Expertise die Möglichkeit, das Game auf einem Hochleistungsrechner zu testen, inklusive Raytracing, ohne ihr Haus zu verlassen oder sich einen besseren eigenen PC oder Laptop zuzulegen. Durch eine Mehr-Faktor-Authentifizierung wird gleichzeitig sichergestellt, dass keine Footage frühzeitig veröffentlicht wird.

Laut Shadow eröffnet diese Zusammenarbeit Möglichkeiten, die Art und Weise, wie Games promoted und präsentiert werden, komplett auf den Kopf zu stellen. Nach dem diese Vorgehensweise mit Bandai Namco erstmals getestet wurde, führt Anbieter Shadow bereits Unterhaltungen mit weiteren potenziellen Partnern